in Kooperation mit
65 Bilder

Luftwaffe

„Tactical Days“ über der Nordsee

Die Eurofighter- und Tornado-Besatzungen der Luftwaffe sind diese Woche im Sondereinsatz über der Norddeutschen Bucht unterwegs. An den beiden „Tactical Days“ am 28. und 30. Juli trainieren sie komplexe Luftverteidigungsszenarien.

Das Kernziel des „Tactical Days“ ist, höherwertige und komplexe Missionen durchführen zu können. Eine Voraussetzung dafür ist eine regelmäßige Synchronisation des Flugbetriebs der Taktischen Luftwaffengeschwader. Neben den fliegenden Verbänden und den Einsatzführungsbereichen werden in den kommenden TAC DAYs auch weitere Fähigkeiten und Waffensysteme der Luftwaffe wie die Flugabwehrraketenkräfte im Rahmen unterschiedlicher Luftverteidigungsszenarien eingebunden.

Am 28. und 30. Juli steht eine COMAO (Composite Air Operation = Verbundene Luftkriegsoperation) unter Beteiligung verschiedener fliegender Verbände und Waffensysteme auf dem Programm. So werden Eurofighter des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74 (Neuburg a. d. Donau) und Tornados des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 (Jagel) von Lechfeld aus starten und nach der Luftbetankung in das Übungsgebiet über der Deutschen Bucht weiterfliegen. Aus Nörvenich und Wittmund kommen ebenso Eurofighter und Tornados, von Hohn aus beteiligen sich Lear Jets der Gesellschaft für Flugzieldarstellung in der „Electronic Warfare“-Rolle (Electronic Warfare = Elektronische Kampfführung). Die taktische Führung der fliegenden Verbände übernimmt das CRC (Control and Reporting Center) in Schönewalde.

„Tactical Days“ waren bis vor einigen Jahren regelmäßige Termine der Einsatzverbände der Luftwaffe. Angesichts der reduzierten Flugstundenkontingente der fliegenden Verbände und der immer größer werdenden Einsatzbelastungen wurden diese „TAC DAYs“ in den vergangenen Jahren nahezu vollständig ausgesetzt.

Der erste „TAC DAY“ am 28. und 30. Juli soll nun nach vielen Jahren der Anfang für eine neue Übungsreihe sein. „Für 2015 sind insgesamt zwei TAC DAYs vorgesehen, ab dem nächsten Jahr sollen sie mindestens quartalsweise durchgeführt werden“, so Oberst Gerhard Roubal, Gruppenleiter Einsatzführung im Zentrum Luftoperationen (ZentrLuftOp) in Kalkar, der maßgeblich an der Konzeption „Tactical Day“ beteiligt ist. Das Zentrum Luftoperationen koordiniert alle vorbereitenden Planungen in enger Zusammenarbeit mit dem Luftwaffentruppenkommando und den fliegenden Verbänden.

Zur Startseite
Militär Militär Spannende Touren zu den besten Airshows der Welt FLUG REVUE Leserreisen 2019

Ob MAKS in Moskau, Air Tattoo und Flying Legends in England, Airpower in...