in Kooperation mit
Die Aero Vodochody L-39NG hat im September 2020 ihre militärische Zulassung nach EMAR-Richtlinien erhalten. Aero Vodochody

Neue Trainerversion

Aero L-39NG erhält Zulassung

Basierend auf den positiven Ergebnissen der Boden- und Flugtests wurde die Aero Vodochody L-39NG von der Militärluftfahrtbehörde des Verteidigungsministeriums der Tschechischen Republik nun zugelassen.

Das neue Flugzeug, das an die Tradition des legendären Schulflugzeugs L-39 Albatros anknüpft, erhielt seine Musterzulassung weniger als zwei Jahre nach dem Roll-out des ersten Prototyps. Im Rahmen des Programms führte Aero rund 300 Testflüge mit zwei fliegenden Prototypen und umfangreiche Bodentests mit zwei statischen Prototypen durch.

Die L-39NG ist eines der ersten Militärflugzeuge, das nach den neuen supranationalen Militärstandards (EMAR 21 und EMACC) zertifiziert wurde, was bedeutet, dass ihre Zertifizierung von allen Militärbehörden der EU und der NATO anerkannt wird.

Der Trainer "erfüllt alle gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen an eine moderne Pilotenausbildung und bietet gleichzeitig sehr wettbewerbsfähige Betriebskosten. Wir glauben, dass die Zertifizierung wesentlich zu künftigen Bestellungen beitragen wird, die wir in Kürze bekannt geben können", sagte Dieter John, Präsident und CEO von Aero Vodochody.

"Dies ist ein Wendepunkt, ein außerordentlicher Erfolg für die Aero-Mitarbeiter, der beweist, dass es die richtige Entscheidung war, die Produktion eines neuen tschechisch konstruierten und entwickelten Militärflugzeugs zurück zu Aero zu bringen. Die gegenwärtige Investition in das Projekt hat 2 Milliarden CZK überschritten und stellt die Grundlage für eine gute Zukunft des Unternehmens dar," sagte Marek Dospiva, Miteigentümer von Penta Investments, dem derzeitigen Alleineigentümer von Aero.

Die L-39NG wurde als Gemeinschaftsprojekt von Aero Vodochody, seinem Anteilseigner Penta Investments und der OMNIPOL-Gruppe als strategischem Partner (50 Prozent der Kosten) entwickelt. Auf der Grundlage eines im Juni 2020 unterzeichneten Abkommens wird Penta Investments Aero Vodochody an seine neuen Eigentümer übergeben, namentlich OMNIPOL mit 49 Prozent und dem ungarischen Geschäftsmann András Tombor mit 51 Prozent.

Die L-39NG "ist ein völlig neues Flugzeug, das alle gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen an eine moderne Pilotenausbildung erfüllt und gleichzeitig sehr wettbewerbsfähige Betriebskosten bietet. Wir glauben, dass die Zertifizierung wesentlich zu künftigen Bestellungen beitragen wird, die wir in Kürze bekannt geben können", sagte Dieter John, Präsident und CEO von Aero Vodochody.

Der Trainer basiert auf dem aerodynamischen Konzept der aktuellen L-39 mit optimierten Merkmalen zur Widerstandsreduzierung und Effizienzsteigerung. Der Antrieb erfolgt durch das moderne FJ44-4M-Triebwerk, das mit dem TAP Blue Engine Support Service geliefert wird. Die Avionik des Flugzeugs ist für die Ausbildung zukünftiger Piloten von Flugzeugen der 4. und 5. Generation vorbereitet und kann auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten werden. An fünf Außenlaststationen können Waffen mitgeführt werden.

Aero Vodochody bietet eine breite Palette von Simulationstechnologien an, einschließlich der Integration in taktische High-Tech-Simulationszentren mit dem Ziel, die Effizienz der Ausbildung zu steigern.

Zur Startseite