in Kooperation mit
Die Tupolew Tu95MS der russischen Luft- und Weltraumkräfte werden auf den MSM-Standard modernisiert. OAK

Tupolew Tu-95MS-Bomber werden modernisiert

Neuer Vertrag auf der Armee-Messe unterzeichnet Tu-95MS werden modernisiert

Die Vereinigten Flugzeugwerke und das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation haben einen Vertrag über die Modernisierung der strategischen Bombers Tu-95MS unterzeichnet.

Der Staatsvertrag über die tiefgreifende Modernisierung der Tu-95MS auf das Niveau der Tu-95MSM wurde von Alexei Kriworutschko, stellvertretender Verteidigungsminister, und Wadim Korolew, geschäftsführender Direktor von Tupolev PJSC, unterzeichnet.

Die Arbeiten an der Tu-95MS werden gemeinsam von Tupolev PJSC und Beriev TANTK PJSC durchgeführt. Ein Prototyp der Tu-95MSM flog erstmals am 22. August 2020 in Taganrog.

Juri Sljusar, Generaldirektor der OAK betonte damals: "Dies ist ein Flugzeug mit einem neuen Waffenkomplex, mit einer neuen elektronischen Ausrüstung an Bord, mit neuen, verbesserten Triebwerken und neuen Propellern. Die Kampffähigkeiten des Flugzeugs haben sich nach dieser Modernisierung genau verdoppelt".

Die Modernisierung soll die Navigationsgenauigkeit und die Zuverlässigkeit deutlich erhöhen, die Lebensdauer des Flugzeugs verlängern und die Start- und Landeeigenschaften verbessern.