in Kooperation mit
11 Bilder

Neustart der Blackjack-Fertigung

Russland will Tupolew Tu-160 wieder bauen

Die russischen Luftstreitkräfte wollen mindestens 50 Exemplare der Tupolew Tu-160M Blackjack beschaffen. Die Produktion des strategischen Bombers war in den 90er Jahren aus Geldmangel eingestellt worden.

Laut russischer Nachrichtenagentur TASS will Russland die Produktion der Tupolew Tu-160 Blackjack wieder aufnehmen. Eine entsprechende Entscheidung hätten Präsident Putin und sein Verteidigungsminister getroffen. "Um die Kosten zu decken, werden über de Zeit mindestens 50 Flugzeuge gekauft", sagte General Viktor Bondarew, das Oberhaupt der russischen Luftstreitkräfte. Dabei handelt es sich um die modernisierte Variante Tu-160M. Ende der 80er Jahre war die Produktion von 100 Bombern geplant, aber nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion endete sich nach nur 34 Exemplaren, von denen einige in der Ukraine verschrottet wurden. Von den russischen Exemplaren sind derzeit rund 15 auf dem Fliegerhorst Engels einsatzbereit, die bis 2019 in Kazan auf den Stand Tu-160M gebracht werden sollen. Die Entwicklung des Nachfolgers PAK-DA bleibe von dem Neustart der Produktion der Tu-160 unberührt.

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Fast 20 Jahre alte Boeing 767 Das ist Israels neue „Air Force One“

Israel hat ein neues Regierungsflugzeug: Am 3. November hob die Boeing...