in Kooperation mit

Northrop Grumman und Raytheon

AESA-Radar für F/A-18C Hornet gesucht

Das US Marine Corps will seine alten Hornets mit einem AESA-Radar modernisieren. Das AN/APG-83 und das AN/APG-79(V)4 konkurrieren um einen Auftrag für die Ausrüstung von knapp 100 Flugzeugen.

Zuletzt hat Northrop Grumman sein APG-83 Scalable Agile Beam Radar (SABR) auf der Marine Corps Air Station Miramar, Kalifornien, probeweise in eine Boeing F/A-18C installiert. Laut Hersteller kommt das Radar mit der Energie- und Kühlversorgung des jets aus und kann ohne großen Aufwand in das  Avioniksysteme des Flugzeugs integriert werden.

Das APG-83 ist ein multifunktionales AESA-Feuerleitradar, das Fähigkeiten der fünften Generation bietet, um immer ausgefeiltere Bedrohungen zu bekämpfen und zu bekämpfen. Außerdem soll die Zuverlässigkeit deutlich höher liegen als beim derzeit eingebauten AN/APG-73 mit mechanisch bewegter Antenne.

„Wir haben bewiesen, dass unser APG-83 SABR-Radar in die F/A-18 C/D passt, um die Ziele zu erreichen und die technische Reife zu erreichen, die erforderlich ist, um die Zeitpläne für den Einsatz der Marine Corps-Flotte zu erreichen," sagte Greg Simer, Vice President, Integrated Avionics Systems, Northrop Grumman.

Northrop Grumman konkurriert mit dem AN/APG-79(V)4 von Raytheon. Das Unternehmen hat ebenfalls bereits Einbauversuche mit dem Radar vorgenommen, das eine Ableitung aus dem AN/APG-79 ist, wie es in den neuen F/A-18E/F Block II verwendet wird. Das SABR wird in der F-16 eingebaut.

Die Ausschreibung des Marine Corps sieht vor, Von Ende 2020 bis Ende 2022 insgesamt 98 Systeme zu beschaffen, um damit sieben Hornet-Staffeln (einschließlich 14 Ersatz-Radare) auszurüsten. Die F/A-18C/D fliegen in den USA nur noch beim Marine Corps - voraussichtlich bis 2030.

Neues Heft
Top Aktuell Lockheed Martin C-130J Hercules. Militärtransporter von Lockheed Martin C-130J Flotte erreicht zwei Millionen Flugstunden
Beliebte Artikel Lockheed Martin C-130J Hercules. Militärtransporter von Lockheed Martin C-130J Flotte erreicht zwei Millionen Flugstunden Lockheed Martin F-35B der britischen Streitkräfte auf der HMS Übung „Westlant 19“ Britische F-35B auf der HMS Queen Elizabeth
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige