Die Schweizer F-18 Hornet erhalten neue Systeme, damit sie bis 2030 verwendet werden können. VBS

Neue Systeme für Schweizer F/A-18 Hornet

Nutzungsdauerverlängerung Neue Systeme für Schweizer F/A-18 Hornet

Im Rahmen der Verlängerung der Nutzungsdauer der Schweizer F/A-18 Hornet sind modernisierte Systeme für Kommunikation, Navigation und Identifikation eingeführt worden. Damit konnte die erste Phase des Projektes abgeschlossen werden.

Die Nutzungsdauerverlängerung war mit der Armeebotschaft 2017 vom Parlament in Bern beschlossen worden. Sie beläuft sich auf 450 Millionen Franken. Die Nutzungsdauer der F/A-18 kann damit bis ins Jahr 2030 verlängert werden. Die Verlängerung ist nötig, um die 25 Jahre alten Kampfflugzeuge bis zur geplanten Ablösung durch den F-35A einsetzen zu können.

Bis Ende 2021 konnten in einem ersten Schritt wichtige Systeme eingeführt werden. Damit stehen der Luftwaffe modernisierte Systeme in den Bereichen Kommunikation, Navigation und Identifikation zur Verfügung, welche die Anforderungen der Interoperabilität bis zur Ausserdienststellung der F/A-18 erfüllen.

Zudem wurden wesentliche Bestandteile des Flugsimulators erneuert und im Ausbildungs- und Trainingsbetrieb integriert. Ein neues im multifunktionalen Helm integriertes Nachtsichtgerät wurde beschafft und bereits in der Nachtflugausbildung eingesetzt.

In der zweiten Phase werden weitere Anpassungen der Software im Flugzeug zusammen mit dem neuen verschlüsselten Funksystem eingeführt.

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Ungewöhnliches Bild Suchoi Su-30 schlürfen Sprit aus einer A330 MRTT

Mehrere indische Suchoi Su-30 verlegten für eine Übung nach Ägypten.