in Kooperation mit

Operation Jagged Knife

F-22 greift Ziele in Afghanistan an

17 Bilder

Die US Air Force hat erstmals ihre F-22A Raptor für Angriffe auf Bodenziele in Afghanistan verwendet.

Wie das US Central Command mitteilte war der Einsatz der in Al Dhafra (Vereinigte Arabische Emirate) stationierten F-22 der 95th Expeditionary Fighter Squadron eine kurzfristige Entscheidung, da man die 115 Kilogramm schweren Small Diameter Bombs für den Angriff auf ein Drogenlabor der Taliban verwenden wollte. Ein Video zeigt, wie in einem Gebäudekomlex zwei von drei Häusern getroffen werden.

Neben den F-22 waren auch B-52H Stratofortress der 69th Expeditionary Bomer Sqadron aus Al Udeid an der Operation Jagged Knife beteiligt. Sie warfen 1000-Kilogramm-Bomben ab. Für die Luftbetankungen wurden KC-10 und KC-135 verwendet.

Nach Angaben des US Central Command zielten die jüngsten Bombardierungen in der Provinz Helmland auf die Zerstörung von Drogenlabors der Taliban, die mit der Heroinproduktion jährlich 200 Millionen Dollar einnehmen sollen.

Insgesamt haben die USA in diesem Jahr ihre Luftoperationen in Afghanistan erheblich erhöht. Bis 31 Oktober wurden 3554 Bomben abgeworfen, nach 1337 im Gesamtjahr 2016 und 947 im Jahr 2015.

Top Aktuell Transporter als heimlicher Star im Kunstflug-Team Blue Angels mustern "Fat Albert" aus
Beliebte Artikel Ersatz vom Wüstenfriedhof USAF reaktiviert ausgemusterte Boeing B-52H Second-Hand-Fighter Angolas Luftwaffe besitzt nun zwölf Su-30
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige