in Kooperation mit
6 Bilder

US Air Force

1000. Pilot der „Dragon Lady“

Auf der Beale AFB in Kalifornien hat der 1000. Pilot seine Umschulung auf die Lockheed Martin U-2 abgeschlossen. Die „Dragon Lady“ ist seit 61 Jahren im Einsatz.

Major J. J. flog zuvor die C-130 Hercules und bewarb sich wie etwa 40 andere Flugzeugführer jährlich für den Einsatz auf dem legendären Höhenaufklärer. Voraussetzung für das Auswahlverfahren sind unter anderem 1200 Flugstunden.

Rund 20 Piloten werden momentan pro Jahr auf der U-2 ausgebildet. Das Schulungsprogramm dauert neun Monate und umfasst 40 Flüge auf der U-2 und der T-38 Talon, 15 Simulatorstunden und 10 Fahrten auf dem Chase-Car bei der Landung.

„Ich wollte bei den Besten sein und eines der schwierigsten Flugzeuge fliegen“, sagte Major J. J. „Es gibt keine Pilotenkorps wie dieses in der Air Force. Jeder ist hier weil er hier sein will“. Bis zur vollen Einsatzbereitschaft muss er bei der 1st Reconnaissance Squadron noch diverse Trainingsabschnitte wie einen Flug mit Druckanzug und Flüge über 21000 Meter Höhe absolvieren.

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Ein Airbus A400M der Luftwaffe holt Covid-19-Patienten aus Straßburg ab. Hilfe für Frankreich A400M holt Corona-Patienten nach Stuttgart

Nach der A310 MRTT setzt die Luftwaffe nun auch den A400M-Transporter für...