in Kooperation mit

US Navy

Raytheon entwickelt Next Generation Jammer

7 Bilder

Nach zwei Jahren Vorarbeiten hat das Pentagon die Entwicklungsphase des neuen Störbehälters für die EA-18G Growler genehmigt.

Der Auftrag für Raytheon im Wert von etwa einer Milliarde Dollar wurde erteilt, nachdem Unterstaatsekretär Frank Kendall Anfang des Monats das so genannte Acquisition Decision Memorandum unterzeichnet hatte.

Geplant ist nun der Bau von 15 Behältern mit integrierten Systemen und von 14 Behältern für aerodynamische und mechanische Tests. Auch Simulationswerkzeuge für staatliche Versuchseinrichtungen gehören zum Auftragsumfang.

Die kritische Entwurfsüberprüfung des NGJ Increment 1 ist für “Anfang bis Mitte 2017” geplant. Nachgewiesen werden müssen die Fähigkeiten der Offenen Systemarchitektur und der Störleistungen gegen feindliche Radare in Flugzeugen und am Boden.

Die erste Version des Next Generation Jammer wird den über viele Jahre auch von der EA-6B Prowler benutzten AN/ALQ-99 (Tactica Jamming System) ersetzen. Sie soll neueren Bedrohungen gewachsen sein und ein weiteres Spektrum abdecken.

Top Aktuell Panavia Tornado der Luftwaffe Aufbau einer Multinational Air Group Luftwaffe: „MAGDAYs“-Übung mit F-35
Beliebte Artikel Lockheed Martin F-16 Fighting Falcon Der Bestseller unter den Kampfjets Boeing B-52H der USAF in Fairford. Modernisierungsprogramm Raytheon AESA-Radar für die B-52
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige