in Kooperation mit
Hermeus will mit dem "Quarterhorse" die Systeme für ein Mach 5 schnelles Flugzeug testen. Hermeus

Geld für Mach 5 schnelles „Quarterhorse“ von Hermeus

USAF investiert in Hermeus Geld für Mach 5 schnelles „Quarterhorse“

In dem Bestreben, die kommerzielle Entwicklung von Hyperschallflugzeugen und Antriebssystemen zu beschleunigen, investiert die US-Luftwaffe in das US-Start-up Hermeus Corporation.

Der Vertrag hat einen Wert von 60 Millionen US-Dollar und läuft über drei Jahre. Er umfasst unter anderem Entwicklung, Bau und Erprobung von drei Flugzeugen nach dem Quarterhorse-Konzept von Hermeus. Außerdem geht es um Skalierung und Flugerprobung eines wiederverwendbaren Hyperschall-Antriebssystems und ganz allgemein um die Verbesserung des Verständnisses der grundlegenden Technologie und der Einsatzmöglichkeiten für wiederverwendbare Hyperschallflugzeuge.

Nach Ablauf der dreijährigen Leistungsperiode wird die Air Force die Fortschritte von Hermeus, die Reife der Hyperschalltechnologie und die Übereinstimmung mit den Prioritäten der Air Force bewerten.

"Eines unserer Ziele bei der Unterstützung von Unternehmen wie Hermeus ist es, die industrielle Basis des Verteidigungsministeriums sowohl für die Herstellung von Flugzeugen als auch für die Entwicklung von Hyperschallantrieben zu erweitern", sagte Brigadegeneral Jason Lindsey, der Program Executive Officer für Presidential & Executive Airlift. "Letztendlich wollen wir auf dem Markt für kommerzielle Flugzeuge Optionen für Plattformen haben, die für Aufgaben der Luftwaffe, wie den Transport von Führungskräften, sowie für Mobilität, ISR und möglicherweise andere Aufgaben modifiziert werden können".

"Hyperschallflugzeuge und -antriebe sind ... wirklich revolutionär und werden die Art und Weise, wie wir uns fortbewegen, ebenso revolutionieren wie das Automobil im letzten Jahrhundert. Wir freuen uns, Teil dieser Bemühungen zu sein und dazu beizutragen, diese wichtige Technologie voranzutreiben," sagte Generalmajor Heather Pringle, Kommandantin des Air Force Research Laboratory.

Derzeit entwickelt Hermeus ein Hyperschallflugzeug, das mit fünffacher Schallgeschwindigkeit fliegen kann. Bei dieser Geschwindigkeit würde ein Flug von New York nach Paris nur 90 Minuten dauern, verglichen mit den siebeneinhalb Stunden, die er heute in der Regel benötigt.

Quarterhorse wird das firmeneigene TBCC-Triebwerk (Turbine Based Combined Cycle) validieren, das auf dem GE J85-Turbotriebwerk basiert, und ist das erste in einer Reihe autonomer Hochgeschwindigkeitsflugzeuge. Am Ende der Flugtestkampagne wird Quarterhorse das schnellste wiederverwendbare Flugzeug der Welt und das erste seiner Art sein, das mit einem TBCC-Triebwerk fliegt, so das Unternehmen.

Auch wenn viele Zweifel haben, dass es unmöglich ist, ein TBCC-Triebwerk für weniger als 100 Millionen Dollar über den gesamten Flugbereich zu testen ist Hermeus zuversichtlich. Man verfolge "einen anderen Ansatz als herkömmliche Hochgeschwindigkeitsflugtestprogramme. Hermeus setzt auf autonome und wiederverwendbare Systeme", eng fokussierte Anforderungen und eienn großen Pool an Hardware. "Diese drei Strategien ermöglichen es dem Team, bis an die Grenzen zu gehen, manchmal strategisch bis zum Scheitern im Flugversuch, was den Lernprozess beschleunigt und gleichzeitig die Sicherheit der Flugversuchscrew und der Öffentlichkeit erhöht. Dadurch, dass mehr Risiken in die Flugerprobung verlagert werden, kann Hermeus den technischen Lebenszyklus schneller durchlaufen und die Programmkosten senken. Bei der Erforschung von Geschwindigkeiten, die über das hinausgehen, was Flugzeuge bisher geflogen sind, muss das Lernen durch Tests in der realen Welt erfolgen", so das Unernehmen.