in Kooperation mit
Der unbemannte Boeing-Tanker MQ-25 hat nun auch eine E-2D Hawkeye betankt. Boeing

Boeing MQ-25 betankt E-2D

Zweiter Flugzeugtyp angedockt Boeing MQ-25 betankt E-2D

Nach der Super Hornet hat das Boeing-eigene Testflugzeug MQ-25 T1 nun auch die Betankung einer E-2D Hawkeye der US Navy durchgeführt.

Während eines Testflugs vom MidAmerica St. Louis Airport am 18. August führten die Piloten des Navy Air Test and Evaluation Squadron VX-20 eine erfolgreiche Wirbelschleppenuntersuchung hinter der MQ-25 T1 durch, um die Leistung und Stabilität sicherzustellen, bevor sie den Kontakt mit dem Luftbetankungsschlauch der T1 herstellten. Die E-2D erhielt während des Fluges Treibstoff aus den Tanks der T1.

"Diese ... Betankungsflüge liefern eine unglaubliche Menge an Daten, die wir in die digitalen Modelle der MQ-25 einfließen lassen, um sicherzustellen, dass das Flugzeug, das wir produzieren, für die Navy ganz neue Fähigkeiten bringen wird," sagte Dave Bujold, MQ-25-Programmdirektor bei Boeing.

Boeing fertigt derzeit die ersten beiden von insgesamt sieben MQ-25-Testflugzeugen und zwei Bodentestzellen, die derzeit unter Vertrag sind. Das Boeing-eigene Testobjekt MQ-25 T1 ist ein Vorgänger dieser Flugzeuge. Die MQ-25 nutzt die Fortschritte in der modellbasierten digitalen Entwicklung und Konstruktion, und die laufenden Flüge dienen dazu, das Flugzeugdesign und die Leistung viel früher als bei herkömmlichen Programmen zu testen.

Bein Einsatz auf Flugzeugträgern wird die MQ-25 Stingray der Frühwarnstaffel innerhalb des Carrier Air Wing zugewiesen, die derzeit das Flugzeug E-2 C/D betreiben.