in Kooperation mit

Zweiter Standort

A400M der Luftwaffe kommen nach Lechfeld

90 Bilder

Die Bundeswehr wird einen zweiten Standort für die Flotte ihres neuen Transportflugzeugs A400M eröffnen, bestätigte Bundesverteidigungsministerin von der Leyen bei einem Besuch beim Lufttransportgeschwader 62 in Wunstorf.

Der zweite Standort in Lechfeld – einem ehemaligen Tornado-Flugplatz – wird notwendig, da die Luftwaffe statt der zuletzt geplanten „Grundflotte“ von 40 Maschinen nun alle 53 bestellten A400M betreiben wird. 13 davon sidn für Lechfeld vorgesehen wo Deutschland „als Rahmennation“ fungieren wird, „um sie multinational einzusetzen“, so von der Leyen.

Nach Angaben des Bundestagsabgeordnete Hansjörg Durz (CSU) werden in Lechfeld 170 Millionen Euro investiert und 500 neue Dienstposten geschaffen. Der Einssatzbetrieb soll 2025 aufgenommen werden.

Bisher hat die Luftwaffe 25 A400M im Airbus-Werk in Sevilla abgenommen, wobei die Nummer 25 erst in den nächsten Tagen in Wunstorf eintreffen soll.

Top Aktuell First Female F-35B Pilot Grundkurs abgeschlossen Erste F35B-Pilotin fliegt beim US Marine Corps
Beliebte Artikel C-130 Hercules ohne neues Flügelmittelstück können Probleme mit dem "Rainbow Fitting" haben Risse in der Flügelbefestigung US Air Force groundet Teil der C-130-Flotte KC-46 refuels A-10 Probleme mit dem Tankausleger Boeing muss KC-46A nachbessern
Stellenangebote BHS Helicopterservice stellt ein Sales Manager & Head of Ground Operations (m/w/d) Stellenausschreibung LBV & das Land Brandenburg Inspektor für Lizenz- und Prüfungswesen (m/w/d) Airbus Defense and Space Manching sucht DICH! EASA/DEMAR PART66 Certifying Staff (m/w/d) CAT B1/CAT B2
Anzeige