in Kooperation mit

Neuer Kipprotor

Bell V-280 Valor startet zum Erstflug

12 Bilder

Die V-280 Valor hob am Montag bei Bell Helicopter in Amarillo (Texas) zum ersten Mal ab.

Details über den Erstflug teilte das Unternehmen nicht mit. Zudem war auf einigen Fotos der Bereich des Rotor-Schwenkmechanismus retuschiert.

Das V-280 Valor Programm von Bell ist Teil der Joint Multi Role Technology Demonstrator (JMR-TD) Initiative der US Army. Diese soll die technologische Basis für das Future Vertical Lift-Programm des Pentagon schaffen. Dabei geht es um einen Nachfolger für die UH-60 Black Hawk und Bell UH-1Y in den 2002er Jahren.

Beim V-280-Programm arbeitet Bell Helicopter mit Lockheed Martin, GE, Moog, IAI, TRU Simulation & Training, Astronics, Eaton, GKN Aerospace, Lord, Meggitt und Spirit AeroSystems zusammen.

Mit der doppelten Geschwindigkeit und Reichweite herkömmlicher Hubschrauber ist der Valor so konzipiert, dass er den Streitkräften eine unübertroffene operative Beweglichkeit bietet. Das Kipprotormuster hat Platz für 14 Soldaten. Als Konkurrent entwickeln Boeing und Sikorsky die SB-1 Defiant mit Koaxialrotoren. Deren Erstflug wurde auf 2018 verschoben.

Top Aktuell Riesen mit Rotoren Die schwersten Hubschrauber aller Zeiten
Beliebte Artikel Tiger Heeresflieger Bergung mit Schwerlasttransporter Tiger-Notlandung in Naumburg Meilenstein im Testprogramm Bell V-280 erreicht 280 Knoten
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige