in Kooperation mit
Richard Branson war am 11. Juni 2021 bei einem Testlfug des SpaceShipTwo an Bord. Virgin Galactic
Richard Branson war am 11. Juni 2021 bei einem Testlfug des SpaceShipTwo an Bord.
Richard Branson war am 11. Juni 2021 bei einem Testlfug des SpaceShipTwo an Bord.
Richard Branson war am 11. Juni 2021 bei einem Testlfug des SpaceShipTwo an Bord.
Richard Branson war am 11. Juni 2021 bei einem Testlfug des SpaceShipTwo an Bord. 10 Bilder

Branson fliegt mit SpaceShipTwo auf 86 Kilometer

Test für Weltraumtourismus-Flüge Branson fliegt auf 86 Kilometer

Am Sonntag führte Virgin Galactic einen Weltraumtourismus-Demonstrationsflug mit Firmengründer Richard Branson (Astronaut 001) an Bord durch.

Der Flug des Space ShpTwo vom Abwurf bis zur Landung auf dem Spaceport America in New Mexico dauerte 14 Minuten und 20 Sekunden. Die maximale Flughöhe betrug etwa 282770 ft (86,1 km), was noch unter der Karman-Linie von 100 Kilometern liegt, aber von der NASA als Weltraum anerkannt wird.

Wie bei den letzten Testflügen wurde das SpaceShipTwo von Dave Mackey und Michael Masucci gesteuert. In der Kabine für die Mission "Unity 22" waren neben Branson (70) Beth Moses, Virgin Galactics Chefinstruktor, der leitende Ingenieur Colin Bennett und Sirisha Bandla, Vorstandsmitglied von Virgin Galactic.

Moses fungierte als Kabinenleiterin und Testdirektorin im Weltraum. Bennett evaluierte die Kabinenausrüstung, die Verfahren und Erfahrungen sowohl während der Startphase als auch in der Schwerelosigkeit. Bandla kümmerte sich um den Forschungsauftrag, indem sie ein Experiment der Universität von Florida durchführte. Sir Richard Branson bewertete die Erfahrung für künftige private Astronauten. Dazu durchlief er das gleiche Training und die gleiche Vorbereitung wie die zukünftigen Astronauten von Virgin Galactic.

Im Cockpit des Mutterschiffs saßen C. J. Sturckow und Kelly Latimer, die auch die Boeing 747 von VirginOrbit fliegt.