in Kooperation mit

Vorbereitung auf die ILA 2018

CH-53K in Deutschland angekommen

13 Bilder

In den vergangenen Tagen hat Sikorsky eine CH-53K nach Deutschland gebracht. Der Schwerlasthubschrauber gibt auf der ILA in Berlin sein Airshow-Debüt.

Die King Stallion wurde mit einer Boeing C-17A von Florida auf den Flugplatz Holzdorf geflogen, wo die Luftwaffe einen Teil ihrer CH-53G stationiert hat. Von dort aus geht es dann zum Flughafen Schönefeld. Die CH-53K wird ihre Manövrierfähigkeit bei Demonstrationsflügen auf der Airshow zeigen.

Voraussetzung für den Lufttransport war eine Ladedemonstration im Sikorsky Development Flight Center in West Palm Beach, Florida. Sikorsky-Techniker zerlegten die CH-53K teilweise, lud sie in die C-17-Kabine und entlud sie dann wieder, während Vertreter des Naval Air Systems Command und des US Marine Corps die Arbeiten beobachteten. Als Ergebnis erhielt die CH-53K ihre Lufttransport-Zertifizierung durch die US Air Force.

Derzeit läuft die Erprobung der CH-53K in West Palm Beach und in Patuxent River. Dabei wurden bisher Geschwindigkeiten von 370 km/h und maximale Außenlasten am zentralen Haken von 16.330 Kilogramm erreicht.

Top Aktuell Airbus Helicopters Tiger der Heeresflieger. Bolzen werden ausgetauscht Tiger darf wieder fliegen
Beliebte Artikel Bolzen werden ausgetauscht Tiger am Boden NH90 der französischen Marne Auswahlentscheidung getroffen NH90 ersetzt Sea Lynx der Marine
Stellenangebote BHS Helicopterservice stellt ein Sales Manager & Head of Ground Operations (m/w/d) Stellenausschreibung LBV & das Land Brandenburg Inspektor für Lizenz- und Prüfungswesen (m/w/d) Airbus Defense and Space Manching sucht DICH! EASA/DEMAR PART66 Certifying Staff (m/w/d) CAT B1/CAT B2
Anzeige