in Kooperation mit
11 Bilder

Weniger Treibstoffverbrauch und Emissionen

NASA untersucht fünf Konzepte für grüneres Fliegen

Im Rahmen eines zweijährigen Programms beschäftigen sich NASA-Forscher mit verschiedenen Technologien, die die Luftfahrt sauberer machen sollen. Ein Fokus liegt dabei auf elektrischem Fliegen.

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat fünf Technologien aus ihrem "Transformative Aeronautics Concepts Program" (Programm für transformative Luftfahrtkonzepte) ausgewählt, die in den kommenden zwei Jahren eingehender auf ihr Potenzial untersucht werden sollen.

Ein besonderer Fokus liegt auf Konzepten für elektrisch angetriebene Flugzeuge. Geforscht werden soll an alternativen Brennstoffzellen, 3D-Druck für eine Leistungsverbesserung von Elektromotoren sowie zur Nutzung von Lithium-Luft-Batterien für Energiespeicherung. 

Zudem beschäftigen sich die NASA-Ingenieure mit neuen Mechanismen für Flügelformen, die sich im Flug verändern sowie einem neuen, leichten Material namens Aerogel, das für Flugzeugantennen eingesetzt werden könnte.

Diese fünf Konzepte könnten nach Ansicht der NASA dabei helfen, den globalen Treibstoffverbrauch um die Hälfte, den Schadstoffausstoß um 75 Prozent und auch Lärmemissionen deutlich zu reduzieren. Ob aus den Untersuchungen wirklich nutzbare Technologien entstehen, ist zum jetzigen Zeitpunkt aber noch unklar.

Zur Startseite