in Kooperation mit

5500 Neueinstellungen im Jahr 2019

Lufthansa Group auf Wachstumskurs

Die Lufthansa Group sucht Personal: 2019 will der Kranich-Konzern rund 5500 neue Mitarbeiter in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Belgien an Bord willkommen heißen. Auch Azubis und duale Studenten haben im neuen Jahr bei Lufthansa gute Karten.

Den größten Posten stellt das Kabinenpersonal: Mehr als 1300 neue Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter möchte die Lufthansa Group 2019 für den Dienst in ihren Flugzeugen begeistern. Bedarf gibt es dabei vor allem bei Swiss in Zürich sowie am Lufthansa-Hub München. Auch die Lufthansa Technik-Gruppe befindet sich auf Wachstumskurs: "Die Technik" sucht mehr als 1200 neue Kollegen in Deutschland, darunter mehrere hundert operative Mitarbeiter, 400 Direkteinsteiger sowie über 200 Auszubildende. Parallel dazu sollen 2019 bis zu 500 neue Pilotinnen und Piloten ihre Ausbildung an der konzerneigenen European Flight Academy beginnen.

Mit mehr Personal gegen Verspätungen

Im vergangenen Sommer hatte der Lufthansa-Konzern massiv mit Verspätungen und Flugverspätungen zu kämpfen. Damit sich ein solches Szenario 2019 nicht wiederholt, investiert die Lufthansa massiv in den operativen Bereich. Eine Viertelmillion Euro lässt sich die Kranich-Airline diese Investitionen nach eigenen Angaben kosten. Unter anderem sollen rund 600 neue Mitarbeiter künftig allein dafür zuständig sein, die operative Qualität auch in Spitzenzeiten sicherzustellen. Insgesamt plant die Lufthansa an den Drehkreuzen Frankfurt und München 1200 Neueinstellungen zur Stärkung ihrer Kernmarke.

Nachwuchsförderung im Fokus

Wert legt die Lufthansa Group 2019 außerdem auf den Nachwuchs: Aktuell bietet der Konzern 29 Ausbildungsberufe, zehn duale Studiengänge sowie mehrere Trainee-Programme an. Die Resonanz darauf scheint ungebrochen hoch. 2019 werden allein in Deutschland über 300 junge Menschen ihre Ausbildung bei Lufthansa beginnen. Dazu kommen rund 80 Azubis und duale Studenten bei Swiss in der Schweiz und bei Austrian Airlines in Österreich. Zudem starten in diesem Jahr nach Unternehmensangaben rund 60 Trainees im Konzern durch. Wenn es nach Lufthansa-Personalvorstand Bettina Volkens geht, soll die Ausbildung eigener Nachwuchskräfte künftig weiter in den Fokus rücken: „Wir bieten ein hochprofessionelles Umfeld, attraktive Arbeitsbedingungen und setzen Standards bei der Berufsausbildung. Über vielfältige Programme wollen wir künftig noch stärker als bislang Nachwuchskräfte ins Unternehmen holen und unsere Talente fördern.“ Doch auch für Berufserfahrene scheint der Konzern mit dem Kranich nach wie vor attraktiv zu sein: Insgesamt seien bei der Lufthansa Group 2018 über 170.000 Bewerbungen eingegangen, teilt das Unternehmen mit.

Top Aktuell Mit Superjumbo nach Hawaii "Flying Honu": ANA übernimmt erste A380
Beliebte Artikel Landor, Negus und Co. Was hinter den British Airways-Retrojets steckt Ethiopian Airlines erhielt im Juli 2018 seine erste von 30 bestellten 737 MAX 8. Ergebnisse in einem Monat 737 MAX: Datenschreiber sind ausgelesen
Stellenangebote RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Bewährungsprobe für den Airbus A350

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.