in Kooperation mit

AATC

Airbus öffnet zweites Trainingszentrum in Asien

Airbus Asia Training Centre heißt die neue Anlaufstelle für Piloten in Singapur und Südost-Asien. Die von Airbus und Singapore Airlines am Flughafen Singapur-Seletar angesiedelte Einrichtung bietet acht Simulatoren, darunter drei für die A350. Am Montag öffnete das 9.250 Quadratmeter große Zentrum.

Singapur ist nach Toulouse, Miami und Peking der weltweit vierte Airbus-Trainingsstandort. Jährlich sollen bis zu 10.000 Piloten am AATC Schulungen für aktuelle Airbus-Cockpits absolvieren und Musterberechtigungen erwerben.

Das AATC nahm bereits vor einem Jahr den Trainingsbetrieb auf und war übergangsweise in Gebäuden des SIA Training Centre am Changi Airport untergebracht. Laut Airbus haben bereits 17 Airlines der Region Kurse für ihre Piloten am AATC gebucht.

In keiner Ecke der Welt ist der Bedarf an gut ausgebildeten Piloten größer als in Asien. Airbus erwartet einen Anstieg der aktiven Linienflotten in Asien-Pazifik von heute 5.600 auf 14.000 Flugzeuge in den nächsten zwei Jahrzehnten, die von 170.000 Piloten gefolgen werden. Heute gibt es in der Region 65.000 Piloten.

Das deckt sich mit Prognosen von Boeing, wo man für Fernost 226.000 neue Piloten bis 2034 erwartet - das wären 41 Prozent der dann weltweiten Piloten-Population.

Top Aktuell Retrojet zum 100. Geburtstag So sieht der BA-Jumbo im BOAC-Farbkleid aus
Beliebte Artikel Alle Fakten Singapore Airlines Fly BMI ist pleite War wirklich nur der Brexit schuld?
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.