in Kooperation mit
Airbus

Airbus fährt Großauftrag aus Indien ein

IndiGo bestellt 300 Flugzeuge bei Airbus

Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat bei Airbus 300 Standardrumpfflugzeuge der A320neo-Familie fest bestellt. Der Auftrag soll rund 33 Milliarden Dollar wert sein.

Airbus meldete den Abschluss der Verhandlungen am Dienstagnachmittag, nannte aber keinen Auftragswert. Fest bestellt worden sei „eine Mischung“ aus A320neo, A321neo und A321XLR. Letzere ist die neueste Langstreckenversion auf Basis der A321neo. Mit dem neuerlichen Großauftrag bringt IndiGo ihre Airbus-Flotte auf 730 Flugzeuge der A320neo-Familie.Laut Airbus handelt es sich um einen der größten Aufträge des Unternehmens für einen Kunden.

„In Indien erwarten wir starkes Luftverkehrswachstum und sind gut voran gekommen, eines der weltweit besten Luftverkehrssysteme aufzubauen, sagte Ronojoy Dutta, Chief Executive Officer von IndiGo. “Wir wollen noch mehr Kunden die versprochenen Niedrigpreise zugänglich machen und ihnen eine angenehme, höfliche Erfahrung verschaffen„

“Indigo ist einer der Erstkunden der A320neo und wird nun der weltgrößte Kunde„, sagte Airbus-Vorstandschef Guillaume Faury. “Wir sind für diesen Vertrauensbeweis sehr dankbar.„

IndiGo gehört zu den weltweit am schnellsten wachsenden Airlines. Seit der ersten Neo-Lieferung 2016 ist die Flotte auf 97 A320neo ausgebaut worden, an deren Seite 128 ältere A320ceo verkehren. Die von Airbus mit neuen Triebwerken überarbeitete A320neo-Familie kam Ende September auf über 6650 feste Bestellungen von über 110 Kunden.

Zur Startseite
Zivil Airlines Philippines-Flug in Los Angeles Flammen schlagen aus 777-Triebwerk

Eine Boeing 777-300 der Philippine Airlines musste gestern in Los Angeles...