in Kooperation mit
22 Bilder

Airbus-Großkunde Qatar übernimmt Flugzeugformation

Erste Vierfach-Auslieferung von Airbus A320

Al Maha, die künftige saudische Niedrigpreistochter von Qatar Airways, hat bei Airbus erstmals vier neue Flugzeuge zugleich übernommen. Die vier A320 rollten in Toulouse als Formation zum Auslieferungsflug.

Die Auslieferung erfolgte bereits am 23. April vom Airbus-Auslieferungszentrum in Toulouse. Dabei benutzten die vier Flugzeuge von Al Maha das Flugnummernkürzel "QTR", wie es auch Qatar Airways verwendet. QTR3350, QTR3359, QTR3380 und QTR3388 rollten als Formation zur Startbahn. Am Mittwoch veröffentlichte Qatar Airways Fotos der Übergabe in Anwesenheit von Qatar Airways-Vorstandschef Al Baker und Airbus-Vorstandschef Brégier.

Nach Angaben der Qatar Airways Group werden die vier ersten Flugzeuge von Al Maha im Netz von Qatar Airways im Nahen Osten eingesetzt, bis Al Maha ihren eigenen Flugbetrieb aufnimmt. Qatar Airways hat damit 156 Flugzeuge von Airbus im Betrieb. Al Maha Airways werde als eigenständige Fluggesellschaft im Königreich Saudi Arabien angesiedelt. Bisher tragen die vier Jets "A7"-Registrierungen aus Qatar.

Mehrfach-Flugzeugauslieferungen an einen Kunden sind eher ungewöhnlich. Normalerweise werden die Abnahmeteams gleichmäßig ausgelastet, so dass auch Großkunden der Standardrumpffamilien selten mehr als ein Flugzeug pro Arbeitswoche und Airline abnehmen. Bei Airbus hatte zuletzt American Airlines zwei A321 bzw. eine A319 und A321 als Mehrfachauslieferungen der Standardrumpffamilien entgegen genommen. Qatar Airways hatte bereits A380 und A350 mit einer gemeinsamen Feier übernommen.

20 Bilder
Zur Startseite