in Kooperation mit
61 Bilder

Airbus-Zweistrahler

Siebte Lufthansa-A350 landet in München

Das Flugzeug mit der Kennung D-AIXG startet am 1. Februar zu seinem ersten Linienflug.

Der siebte Airbus A350-900 der Lufthansa ist in München gelandet, wie die Airline am Dienstag mitteilte. Das Flugzeug war bereits am vergangenen Freitag vom Hersteller Airbus in Toulouse in die bayerische Landeshauptstadt überführt worden. Die "Mannheim" soll nach einer kurzen Aufrüstliegezeit bereits am Mittwoch zu ihrem ersten Linienflug starten.

Lufthansa fliegt künftig sechs neue Ziele mit A350-900 an: Ab dem 1. Februar geht es nach Seoul, ab dem 25. März nach New York (EWR), Chicago und Denver, ab dem 27. März nach Singapur und ab dem 1. Mai nach Vancouver. Mit ihrem modernsten Flottenmitglied fliegt Lufthansa aktuell bereits von München nach Tokio, Peking, Hongkong, Boston, Delhi und Mumbai.

Lufthansa hat insgesamt 25 der Zweistrahler bei Airbus bestellt. Die A350-900 bietet in der Lufthansa-Konfiguration Platz für 293 Passagiere: 48 Sitze in der Business Class, 21 in der Premium Economy und 224 in der Economy Class. Die Economy Class wurde laut Lufthansa Ende 2017 mit dem German Design Award 2018 in der Kategorie "Exzellentes Produktdesign" ausgezeichnet. Entworfen wurden die Economy-Sitze in verschiedenen Blauschattierungen vom Designbüro PearsonLloyd.

Lesen Sie auch
Flugzeuge