in Kooperation mit

Airline bündelt "Operations Center" und "Hub Control Center"

Lufthansa Verkehrszentrale im Vollbetrieb

5 Bilder

Seit einem Monat steuert Lufthansa ihren Betrieb aus ihrem neuen Integrated Operations Control Center, IOCC, in Frankfurt. Eröffnet worden war es am 16. November von der Bundeskanzlerin persönlich.

Die neue Lufthansa-Verkehrsleitzentrale in Frankfurt laufe seit vier Wochen im Vollbetrieb, teilte Lufthansa mit. Das Integrated Operations Control Center vereine operative Einheiten für die Steuerung des Boden- und Flugbetriebs. Mitarbeiter aus der Verkehrssteuerung und Koordination der Hubfunktionen arbeiten im neuen IOCC für alle Flüge der Lufthansa Group von, nach und über Frankfurt in einem Raum zusammen.

„Ich freue mich, dass im neuen IOCC jetzt alle Profis der Verkehrs- und Passagiersteuerung unter einem Dach vereint sind. Mit modernster Technik können wir schnell auf die operativen Änderungen reagieren und den weltweiten Flugbetrieb der Lufthansa optimal steuern“, sagte Klaus Froese, verantwortlich für den Hub Frankfurt und Operations. 

In der neuen Verkehrszentrale wurden das bisherige Operations Control Center (OCC) und das Hub Control Center (HCC) räumlich zusammengeführt. Kernaufgabe des OCC ist die Steuerung des weltweiten Flugbetriebs der Lufthansa Passage von und nach Frankfurt mit rund 200 stationierten Flugzeugen. Allein an ihrem Heimatdrehkreuz verzeichnete Lufthansa im Jahr 2014 rund 38 Millionen Passagiere, 74 Prozent davon Umsteiger. Das HCC ist für die Steuerung und Optimierung der Passagierströme am Hub Frankfurt und für die Überwachung und Disposition der Bodenabfertigung verantwortlich. Außerdem stellt es im Falle von Unregelmäßigkeiten die Betreuung der Lufthansa-Gäste sicher. 

Der Bau des IOCC ist ein wesentlicher Baustein des Lufthansa-Projekts „Future Ops Control“, das interne Prozesse, IT sowie die Infrastruktur der Steuerung der Lufthansa- Operations optimiert. Neben dem OCC und HCC werden die wichtigsten externen und konzerninternen Schnittstellenpartner, wie Fraport, Lufthansa Technik, LSG Sky Chefs und Lufthansa LEOS im neuen IOCC vertreten sein. 

Am Lufthansa-Drehkreuz München arbeiten ebenfalls alle operativen Einheiten erfolgreich in einer zentralen Einheit zusammen. Das Hub Operations Center (HOC) wurde dort vor drei Jahren eingerichtet. Die intensive Zusammenarbeit mit dem Flughafen München, speziell der gemeinsame Betrieb des Terminals 2, sowie die räumliche Integration weiterer Airport-Partner in das HOC ermöglicht schnelle Reaktionszeiten und eine hohe Verlässlichkeit für Passagiere, die über München fliegen.

Neues Heft
Top Aktuell Avionik-Sabotage US-Flugzeugmechaniker steht unter Terrorverdacht
Beliebte Artikel Erhöhen chinesische Investoren ihre Beteiligung? Thomas Cook Group beantragt US-Gläubigerschutz Flottenerneuerung mit kleineren Zweistrahlern El Al beendet Jumbo-Passagierflüge
Stellenangebote Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d) Air Alliance stellt ein Sachbearbeiter im Einkauf (m/w/d) in Vollzeit
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.