in Kooperation mit
9 Bilder

Norwegian verteilt 787 auf weitere Standorte

Airlines Norwegian verteilt 787 auf weitere Standorte

Norwegian öffnet 2017 neue Langstrecken-Basen in Barcelona und Amsterdam. Airlinechef Björn Kjos kann sich auch einen Stützpunkt in Argentinien gut vorstellen.

Aus Barcelona El-Prat will Norwegian mit zwei fest stationierten Boeing 787-8 im Sommer 2017 neue Ziele in den Vereinigten Staaten anschließen und unter anderem Fort Lauderdale, Oakland, Los Angeles und Newark anfliegen.

Die genauen Pläne für Amsterdam kennt bisher nur Norwegian selbst - allerdings sucht die Airline über Bereederungsfirmen derzeit 787-Flugpersonal für die neue Basis in den Niederlanden. Norwegian wächst bis 2020 auf 42 787 und spannt zeitgleich die 737 MAX und einige Airbus A321neo für Langstrecken ein.

Der umtriebige Airlinechef Björn Kjos will Norwegian in nächster Zeit auch außerhalb Europas ansiedeln und führt Verhandlungen mit der argentinischen Regierung über eine Langstreckenbasis in Buenos Aires.

Argentinien sei "ein verstecktes Juwel" mit dem "größten Potenzial, dass ich je gesehen habe", sagte Kjos "Bloomberg" im Oktober. Innerhalb von zwölf Monaten könne Norwegian in Buenos Aires eine Basis mit zwei 787 aufziehen und Flüge nach Oslo, Paris, London, Madrid oder Barcelona anbieten.