in Kooperation mit
26 Bilder

United steigt von 737-700 auf 737 MAX um

Airlines United steigt von 737-700 auf 737 MAX um

United Continental nimmt Abstand von 65 Boeing 737-700, die man Anfang des Jahres in zwei Aufträgen bestellte. Anstelle der 737-700 wird Boeing nächstes Jahr vier 737-800 und zu einem späteren Zeitpunkt 61 weitere 737 MAX liefern, teilte United Continental am Dienstag mit.

Boeing stach mit der 737-700 im Januar und März die Bombardier CSeries aus, die United ebenfalls in Betracht gezogen hatte. "Wir freuen uns darüber, dass United jetzt noch mehr MAX in ihre Flotte nehmen wird", kommentierte Boeing-Sprecher Doug Alder den Wechsel von der 737-700 auf das Nachfolgemodell.

United plant jetzt mit 150 737 MAX, von denen 99 in der größten Ausführung 737 MAX 9 bestellt wurden. Für den Regionalpartner Republic kauft United 24 Embraer E175 und kündigte an, kurzfristigen Bedarf in ihrem Flugzeugpark auch am Gebrauchtmarkt einzudecken.

In den letzten Monaten zeichnet sich in der Airlinebranche ein Trend zur Vorsicht ab: American, Delta, Southwest Airlines, Turkish Airlines und IAG koordinierten mit Airbus und Boeing unlängst ebenfalls spätere Liefertermine.

Zivil Flugzeuge Alle Fakten Boeing 737 MAX 9

Die Boeing 737 MAX 9 ist ein Passagierflugzeug des weltweit größten...

Lesen Sie auch
Flugzeuge