in Kooperation mit
3 Bilder

Angebotsausweitung um ein Drittel

Iberia Group plant Wachstumsschub in Deutschland

Die spanische Iberia Group wird ab Ende März ihr Angebot in Deutschland deutlich ausweiten. Neben der Verdichtung von Flügen wird Hamburg als siebentes deutsches Ziel neu ins Programm genommen.

Hamburg werde ab dem 29. März viermal wöchentlich als neues Ziel angesteuert, teilte Iberia mit. Berlin-Madrid werde durch Iberia Express von elf auf 14 wöchentliche Flüge verdichtet, Düsseldorf erhalte zwei zusätzliche Flüge pro Woche, also dann 21, von denen je einen Iberia und Iberia Express übernähmen. Alle künftig 21 Flüge pro Woche zwischen Madrid und Frankfurt führe dagegen Iberia selbst durch. 

Damit bedienen die Spanier ab Madrid die Ziele Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, München und Stuttgart mit 150 Flügen pro Woche. Im Jahr liegt das Angebot somit bei 1,55 Mio. Fluggastsitzen, 32 Prozent mehr, als im Vorjahr. Die beförderte Passagierzahl hatte im Jahresvergleich um 31,7 Prozent zugelegt.

Die populärsten Ziele für deutsche Umsteiger in Madrid waren Verbindungen nach Jerez de la Frontera, Buenos Aires, Santiago de Chile, Gran Canaria, Santiago de Compostela, São Paulo, San José de Costa Rica und Teneriffa. Iberia bedient 119 Ziele in 43 Staaten. Gemeinsam mit der Tochter Iberia Express und den Partnern Iberia Regional/Air Nostrum werden täglich 600 Flüge mit fast 130 Flugzeugen durchgeführt. 2014 war Iberia die drittpünktlichste Airline auf dem Portal "Flightstats".

8 Bilder
Zur Startseite