in Kooperation mit
26 Bilder

Aufwärtstrend im März

airberlin steigert Auslastung

Im März konnte airberlin die Auslastung im gesamten Streckennetz auf 86,4 Prozent steigern. Die Zahl der von der Airline beförderten Passagiere stieg auf 2,294 Millionen.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stellt die Passagierzahl im März von 2.294.498 eine Steigerung um 1,6 Prozent dar. Die angebotenen Sitzplatzkilometer verringerten sich dagegen um 0,2 Prozent auf 4,36 Milliarden, während die Auslastung um 2,4 Prozentpunkte auf 86,4 Prozent stieg. Die Bilanz der Fluglinie für das erste Quartal 2015 fällt entsprechend positiv aus. Trotz um 0,8 Prozent zurückgegangener Passagierzahl (5.810.397) stiegen die verkauften Passagierkilometer (RPK, Revenue Passenger Kilometres) um 3,3 Prozent auf 9,843 Millionen. Die Auslastung von Januar bis März legte um 1,4 Prozentpunkte auf 83,2 Prozent zu.  „Unsere kurzfristig umgesetzten operativen Steuerungsmaßnahmen haben im Februar und März die gewünschte Wirkung entfacht. Jetzt gilt es, diesen positiven Trend in den nächsten Monaten zu verfestigen“, sagte airberlin-CEO Stefan Pichler.

Zur Startseite