in Kooperation mit
Air Antwerp

Belgische Airline startet bald

KLM verkauft Tickets für Air Antwerp

Ab dem 9. September will die belgische Air Antwerp ihre Flüge von Antwerpen nach London City aufnehmen. Seit Kurzem sind die Flüge buchbar – allerdings ist die Website von Air Antwerp noch nicht fertig. Den Ticketverkauf übernimmt daher vorerst KLM.

Bei dem Tempo kann man auf Nebenschauplätzen schon mal ins Straucheln kommen: Am 13. Mai gab Belgiens neue Regionalfluglinie Air Antwerp ihre Gründung bekannt, Ende Juli erhielt sie ihre erste Fokker 50 und seit vergangenem Freitag besitzt Air Antwerp offiziell auch ihr für Passagierflüge notwendiges Luftverkehrsbetreiberzeugnis (Air Operator Certificate, kurz AOC). Das war gleichzeitig der Startschuss für den Ticketverkauf: Flüge von Air Antwerp sind nun zur Buchung freigegeben – schon ab dem 9. September soll es bis zu dreimal am Tag von Antwerpen nach London City gehen.

Air Antwerp (Screenshot Website)
Wer direkt bei Air Antwerp im Netz buchen will, schaut derzeit noch in die Röhre. Das soll sich aber bald ändern...

Buchung über KLM-Website

Auf ihrer eigenen Webseite kann Air Antwerp allerdings noch keine Buchungen entgegennehmen: Die Internetpräsenz ist noch nicht fertig. Offenbar ging es für Air Antwerp in der realen Welt schneller voran als in der virtuellen – eine Entwicklung, die man heutzutage eher umgekehrt kennt. Für die Airline selbst stellt die verspätete Website jedoch kein allzugroßes Problem dar. Schließlich stehen hinter Air Antwerp die Branchengrößen Cityjet und KLM, die 75, bzw. 25 Prozent der Anteile an der belgischen Airline halten. Und so können die Flüge der Air Antwerp ins Herz der britischen Metropole ab sofort über die Buchungsplattform der KLM gebucht werden.

Air Antwerp
Air Antwerp ist ein gemeinsames Projekt von Cityjet aus Irland und der niederländischen KLM. Cityjet hält 75 Prozent der Unternehmensanteile, KLM 25.

Retour-Flüge ab 109 Euro

KLM bietet die Flüge nach London City via Codesharing unter KLM-Flugnummer an. Der erste Flug startet am 9. September als KL0211 um 7:10 Uhr. Die Landung auf dem City-Airport ist eine gute eine Stunde später vorgesehen (Ortszeit 7:15 Uhr). Ein weiterer Flug folgt am Nachmittag um 14:15, ein dritter abends um 17:35. Die Preise sollen laut Air Antwerp bei 109 Euro für den Retourflug beginnen. Ein Sitzplatz auf dem Eröffnungsflug liegt aktuell bei 75 Euro one-way. Für den Hin- und Rückflug am selben Tag wären am 9. September 148 Euro zu berappen. In Kürze möchte die neue Airline die Flüge auch auf ihrer eigenen Webseite anbieten.

Air Antwerp
Die bald 30 Jahre alte Fokker 50 war von 2001 bis 2010 sowie von 2014 bis 2018 für VLM unterwegs. VLM ging zweimal pleite. Ein Schicksal, das Air Antwerp erspart bleiben soll.

„Teuflische“ Airline mit altbekanntem Flugzeug

Von Montag bis Freitag will Air Antwerp künftig jeweils dreimal am Tag von Antwerpen nach London und zurück fliegen. Sonntags bieten die Belgier den Flug nur einmal am Abend an, am Samstag wird dagegen gar nicht geflogen. Beim Flugzeugmuster setzt Air Antwerp auf die altbewährte Fokker 50. Das erste Exemplar in der Flotte, Baujahr 1990, war von 2014 bis 2018 bei der (zweimal) Konkurs gegangenen VLM im Einsatz. Das Kennzeichen OO-VLS weist noch auf den vorigen Dienstherrn hin. Zuletzt flog die Maschine für Amapola Flyg aus Schweden. Die IATA hat Air Antwerp das Kürzel WP zugewiesen, bei der ICAO wird die Airline unter dem Code ATW geführt – Funkrufzeichen „Devil“.

Zur Startseite
Zivil Airlines Im schmalen Rumpf über den Großen Teich Was SAS mit dem Airbus A321LR vorhat

In weniger als einem Jahr erhält SAS ihren ersten Airbus A321LR. Nun gaben...