in Kooperation mit
Avianca
5 Bilder

Betriebsbeginn mit Junkers F 13

Avianca begeht das 100-jährige Bestehen

Vor genau 100 Jahren, am 5. Dezember 1919, wurde in Kolumbien SCADTA gegründet, die „Deutsch-Kolumbianische Luftverkehrsgesellschaft“. Sie ist heute Kolumbiens größte Airline und unter dem Namen Avianca weltweit bekannt.

Die „Sociedad Colombo Alemana de Transportes Aéreos“ (SCADT) begann ihren Betrieb mit der Junkers F 13, Registrierung A-2, „Colombia“, die seit 1920 im Postverkehr eingesetzt wurde. Die auf unserem Foto mit Schwimmern abgebildete F 13, C-25, „Boyaca“ gehörte ab 1927 zum Bestand.

Seit 1940 fliegt die Airline nach dem Zusammenschluss mit mehreren anderen Fluggesellschaften unter dem Namen „Aerovías Nacionales de Colombia S.A.“, kurz Avianca.

2009 mit TACA vereinigt betreibt das Star-Alliance-Mitglied aus Bogotá mit rechtlichem Sitz der Gruppe in Panama 176 Flugzeuge und bedient mit 19.000 Mitarbeitern 114 Ziele. Ein Netzwerk von Regionaltöchtern bedient ganz Mittelamerika und weite Teile Südamerikas.

Zur Startseite
Zivil Airlines Investorenpläne Bekommt Adria Airways doch noch Superjets?

Die slowenische Adria Airways ging 2019 bankrott. Nun wird ihr Vermögen...