in Kooperation mit
7 Bilder

Boeing 747-8 trägt klassische Farben

Lufthansa stellt Retrojet-Jumbo in Dienst

Die Deutsche Lufthansa hat am Mittwoch ihre neueste Boeing 747-8 in Dienst gestellt. Der vorletzte, auszuliefernde Jumbo Jet der Airline trägt als Besonderheit die klassischen Farben mit blauem Fensterband, traditionellem "Spiegelei" und Deutschlandfahne auf der Heckflosse.

Die Boeing 747-8, D-ABYT, "Köln" startete am Mittwochnachmittag als "LH404" zum ersten Mal mit zahlenden Passagieren nach New York. Der neueste Jumbo Jet war erst am 26. März als LH 8890 fabrikneu von Boeing aus Everett in Frankfurt eingetroffen. Seitdem hatte Lufthansa Technik die noch fehlenden Sitze der Economy und Premium Economy Class installiert und das Flugzeug auf den Dienstbeginn abschließend vorbereitet. 

Mit der "Yankee Tango" hat Lufthansa ihren vorletzten von 19 bestellten Jumbo Jets der neuesten Version Boeing 747-8 Intercontinental übernommen. Das 19. Flugzeug steht bereits komplett und -wieder in regulären Farben- fertig lackiert in Everett und soll noch im Frühjahr an das vor 60 Jahren neu gegründete Unternehmen ausgeliefert werden. Vor kurzem hatte Lufthansa auch ihre 14. bestellte A380 erhalten, so dass die laufende Erneuerung und Erweiterung der Vierstrahlerflotte dann abgeschlossen ist.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Flugzeuge