in Kooperation mit

Boeing 747-8F verliert zwei Bestellungen

Nippon Cargo Airlines bestellt verbleibende Jumbos ab

17 Bilder

Die japanische Frachtfluggesellschaft Nippon Cargo Airlines (NCA) hat ihre beiden verbliebenen Bestellungen für die Boeing 747-8F annulliert. Dies verlautete am Montag aus New Yorker Börsenkreisen.

Der Verlust der beiden Bestellungen trifft das 747-8-Programm derzeit empfindlich, da Boeing dringend neue Aufträge braucht, um die Linie gleichmäßig auszulasten. Der Frachtmarkt gilt als aussichtsreichster Markt des mit seinem Bugtor konkurrenzlosen Jumbo-Frachters.

Nach aktuellem Stand (Februar) muss Boeing nur noch sieben 747-8 der Passagierversion und 19 Boeing 747-8F bauen, beziehungsweise schon vorproduzierte Flugzeuge nur noch ausliefern, wovon die beiden abbestellten Flugzeuge abzuziehen wären. Zuletzt hatte der Expressfrachtriese UPS 14 Flugzeuge bestellt. Die in Tokio-Narita beheimatete NCA betreibt fünf Boeing 747-400F und acht Boeing 747-8F.

Top Aktuell Lockerbie-Attentat Schotten ermitteln in Deutschland
Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 747-8 Mit Superjumbo nach Hawaii "Flying Honu": ANA übernimmt erste A380
Stellenangebote RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Bewährungsprobe für den Airbus A350

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.