in Kooperation mit

Budget Aviation

Singapore Airlines bündelt ihre Günstigaktivitäten

Was Eurowings für Lufthansa ist, wird Budget Aviation für Singapore Airlines sein. Singapore Airlines packt ihre beiden Günstigableger Scoot und Tiger Airways in die neue Holding, um das Geschäft mit billigen Tickets auf langen und kurzen Strecken unter einem Dach zu koordinieren.

Tiger-Airways-Chef Lee Lik Hsin werde als CEO von Budget Aviation eingesetzt und die Günstigstrategie des Hauses Singapore Airlines verantworten, teilte die Airline am Mittwoch mit.

Nach einer Verlustserie nahm Singapore Airlines Tiger Airways von der Börse und kann seither allein die Richtung bestimmen.

Um Scoot und Tiger Airways schmiedete Singapore Airlines mit der am Montag vorgestellten "Value Alliance" den weltweit ersten Günstigflugverbund, in dem anfangs acht kleinere asiatische Billigflieger kooperieren und gegenseitig ihre Netze ergänzen.

Das Niedrigpreismodell von Scoot stand übrigens Pate für die Langstrecke von Eurowings. Lufthansa schickte Mitarbeiter nach Singapur, um das Scoot-Modell kennenzulernen und auf Eurowings anzuwenden. Scoot bietet seit 2012 günstige Punkt-zu-Punkt-Langstrecken durch Asien an und fliegt derzeit elf Boeing 787.

Zur Startseite