in Kooperation mit
13 Bilder

Ebenerdig einsteigen in München

Per Hublifter in das Flugzeug

Um Passagieren mit eingeschränkter Mobilität das Reisen zu erleichtern, wird am Flughafen München jetzt eine neue Generation von Hubliftern zum Einsatz gebracht.

Mit den sogenannten Medical Highloadern können abfliegende Passagiere mit Behinderung bequem und schnell in das Flugzeug transportiert und ankommende Reisende auf gleichem Weg aus dem Flugzeug gebracht werden. Das neue High-Tech-Gerät bietet viele Vorteile: Die Transportkabine, in der bis zu 15 Personen Platz finden, kann bereits während der Fahrt angehoben oder abgesenkt werden. Dadurch wird die Beförderung für die Fluggäste um einiges beschleunigt.

Außerdem kann die Kabine seitlich abgesetzt werden, so dass ein ebenerdiges Ein- und Aussteigen möglich ist. Die Unterstützung der Fluggäste mit eingeschränkter Mobilität wird im Auftrag der Flughafen München GmbH durch die Münchner Aicher Ambulanz geleistet, zu deren Fahrzeugflotte auch die neuen Hublifter gehören.

Der erste der insgesamt vier bestellten Hublifter ist bereits im Einsatz. Momentan werden die Mitarbeiter vom Mobility Service am Flughafen noch an den fast 21 Tonnen schweren Geräten geschult. Die Hublifter werden künftig auf beiden Vorfeldern eingesetzt und sind für alle Flugzeugtypen geeignet.

Zur Startseite