in Kooperation mit
61 Bilder

Lufthansa übernimmt ihre erste A350 noch vor Weihnachten

Endausstattung der Kabine erfolgt erst im Januar Lufthansa übernimmt erste A350 vor Weihnachten

Die Deutsche Lufthansa übernimmt noch vor Weihnachten ihren ersten Airbus A350. Das Flugzeug wird aber erst nach der Überführung bei der Airline in der Kabine komplettiert, um am 9. Februar den kommerziellen Passagierdienst aufzunehmen.

Die inoffizielle aber als zuverlässig einzuschätzende Webseite "A350 Production" veröffentlichte am Sonntag auf Twitter einen aktuellen Zeitplan zur ersten Lufthansa-Übernahme eines Airbus A350-900:

Demnach soll das erste Lufthansa-Flugzeug, Werknummer MSN74, Registrierung D-AIXA, rechtlich gesehen am 19. Dezember übergeben werden. Dieser sogenannte Transfer of Title markiert den eigentlichen Eigentümerwechsel. Üblicherweise ist damit auch die Zahlung des restlichen Kaufpreises verbunden, der aber auch schon zuvor "scheibchenweise" fortschreitend, jeweils nach den großen Produktionsmeilensteinen, anteilig entrichtet wird.

Für den 21. Dezember meldet die Webseite noch ein "Flugtraining" und den Auslieferungsflug nach München für den 22. Dezember. Noch am gleichen Tag und am Folgetag soll dann in München ein weiteres Flugtraining geplant sein. Ab dem 2. Januar und bis zum 25. Januar ist gemäß der Übersicht der Einbau der restlichen Kabinendetails geplant, darunter der Sitze der Premium Economy Class.

Der erste Einsatzflug ist nach diesem Stand am 9. Februar von München nach Delhi vorgesehen. Nicht genannt werden Termine für weitere Trainingsflüge und Werbeeinsätze des neuen Zweistrahlers, die auch noch vor dem ersten Linieneinsatz stattfinden dürften.

Korrektur: Die erste A350 von Lufthansa, MSN74, hat bisher noch keine Standläufe und Rolltests aufgenommen.

28 Bilder
Lesen Sie auch
Flugzeuge