In Kooperation mit
Anmelden
Menü

Erste ATR 72-600 mit neuem PW127XT-Triebwerk ausgeliefert

Erstkunde Air Corsica
ATR 72-600 mit neuem PW127XT-Triebwerk ausgeliefert

Air Corsica hat die erste von fünf bestellten ATR 72-600 erhalten. Das Besondere an dem Regionalflieger ist sein Antrieb: Mit dem neuen Pratt & Whitney PW127XT lassen sich die Betriebskosten erheblich reduzieren.

ATR 72-600 mit neuem PW127XT-Triebwerk ausgeliefert
Foto: ATR

Auf der Dubai Air Show hat Air Corsica vor einem Jahr fünf nagelneue ATR 72-600 bestellt. Mit ihnen will die Airline ihre Turboprop-Flotte modernisieren. Air Corsica ist seit 1990 ATR-Kunde, betreibt aktuell fünf ATR 72-500 und eine ATR 42-500.

In der Kabine bietet die neue ATR 72-600 den Passagieren mehr Komfort. Erstmals gibt es beispielsweise USB-Anschlüsse zum Laden von Mobiltelefonen.

Doch die eigentliche Innovation ist der neue Antrieb: Im Oktober hatte das PW127XT die Zulassung der europäischen EASA erhalten. Der Turboprop-Antrieb verbraucht drei Prozent weniger Kraftstoff als die Vorgängerversion PW127M. Doch das ist nicht der Grund, warum das Triebwerk soviel wirtschaftlicher ist. Viel mehr Geld spart die Airline bei der Wartung: Das PW127XT kann 20.000 Stunden bis zur Generalüberholung betrieben werden – 40 Prozent länger als der Vorgänger. Nur zweimal braucht der Motor dabei ein größeres Wartungsereignis. Zusammen bedeutet das eine Verringerung der Betriebskosten von 20 Prozent.

Unsere Highlights
PW127XT
Pratt & Whitney
Günstigere Betriebskosten durch längere Laufzeit bis zur Überholung: Pratt & Whitney PW127XT

Mit der Einführung des neuen Flugzeugs hat Air Corsica auch die Wartung ihrer gesamten ATR-Flotte durch einen 12-jährigen globalen Wartungsvertrag optimiert, der zu einer festen Rate nach Betriebsstunden abgerechnet wird. Er deckt die Reparatur, Überholung und das Pooling von Ersatzteilen ab und garantiert die Verfügbarkeit und Wartung von Propellern, Fahrwerken und Nasenleisten. Außerdem trafen Hersteller und Fluggesellschaft eine langfristige Preisvereinbarung für die Bereitstellung von über 2000 Ersatzteilen.

Marie-Hélène Casanova-Servas, Präsidentin des Aufsichtsrats von Air Corsica, kommentierte: "Die Entscheidung für die neueste Generation von Turboprop-Flugzeugen, für das neueste Triebwerk auf dem Markt und für das beste Wartungsprogramm zur Optimierung ihrer Zuverlässigkeit ist nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sondern auch die verantwortungsvollste Entscheidung."

Die aktuelle Ausgabe
FLUGREVUE 02 / 2023

Erscheinungsdatum 06.01.2023

Abo ab 14,00 €