in Kooperation mit
20 Bilder

Europaweite Ausschreibung blieb drei Jahre lang ohne Erfolg

Flughafen BER: Neuer Generalplaner ernannt

Das Düsseldorfer Unternehmen Schüßler-Plan soll als neuer Generalplaner den Bau des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) zum glücklichen Ende führen. Erst nach längerer Suche wurden die neuen Experten gefunden.

Die Berliner Flughafengesellschaft bestätigte übereinstimmende Medienberichte über die Ernennung von Schüßler-Plan zum neuen Generalplaner für BER. Drei Jahre lang hatte die Flughafengesellschaft bereits einen neuen Generalplaner gesucht und trotz europaweiter Ausschreibung nicht gefunden. Schüßler-Plan hat über 600 Mitarbeiter und ist weltweit an Großprojekten, darunter auch im Flughafenbereich, tätig. Spezialgebiet ist die Tragwerksplanung.

Bisher sei die Öffnung des Flughafens, laut Flughafengesellschaft, "zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Erkenntnisse" im zweiten Halbjahr 2017 "nicht gefährdet". Nach der Insolvenz der Baufirma Imtech drohen allerdings neue Verspätungen. Die sogenannte "Meilensteinplanung", die als Voraussetzung für die geplante Öfffnung Ende 2017 einen Abschluss sämtlicher Bauarbeiten bis März 2016 vorgesehen hatte, wird bereits überarbeitet.

Zur Startseite
Zivil Zivil Der Volocopter flog am 14. September über Stuttgart-Untertürkheim. Lufttaxi hebt autonom ab Volocopter fliegt über Stuttgart

Überraschend leise taucht der Volocopter 2X über den Baumkronen am...