in Kooperation mit

Fingerabdruck statt Flugticket

Delta führt biometrischen Boarding Pass in Washington ein

Mitglieder des Delta SkyMiles-Treueprogramms können am Reagan Washington National Airport ab sofort die neue Identitätskontrolle der US-Airline testen.

Von der Gepäckaufgabe in die Lounge und weiter ins Flugzeug, ohne den Boardingpass oder den Ausweis vorzeigen zu müssen: Mit einem Pilotprojekt will Delta Air Lines die biometrische Identitätskontrolle erproben. In einer ersten Phase können sich SkyMile-Mitglieder am Flughafen Washington bereits mit ihrem Fingerabdruck identifizieren, um in den Delta Sky Club zu gelangen. Drei Scanner stehen ihnen hierfür zur Verfügung.

In einer zweiten Phase werden die Passagiere darüber hinaus dazu berechtigt, auf diese Weise Gepäck aufzugeben und an Bord zu gehen. Die Airline erhofft sich nicht nur eine schnellere und genauere Identitätskontrolle, sondern auch mehr Zeit, um mit der Kundschaft zu interagieren.

„Wir bewegen uns rapide auf den Tag zu, an dem der Fingerabdruck, die Iris und das Gesicht die einzigen IDs werden, die für jegliche Transaktion benötigt werden“, so Gil West, COO der Delta Air Lines. Für das Pilotprojekt arbeitet Delta mit dem Technologieunternehmen Alclear zusammen, dessen System CLEAR persönliche Informationen mit biometrischen Daten verknüpft, um eine sichere und biometrische Identitäts-Plattform aufzubauen.

Neues Heft
Top Aktuell Verzögerungen im Zeitplan Emirates rechnet mit Boeing 777-9 nicht vor 2021
Beliebte Artikel Dreamliner trägt Sonderlackierung Qantas feiert 100. Geburtstag Arbeitsniederlegung in Frankfurt und München Lufthansa-Flugbegleiter streiken am 20. Oktober
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.