in Kooperation mit
7 Bilder

Flotte

Swiss: Erste Boeing 777-300ER kommt Ende Januar

In der Swiss-Flotte beginnt im Januar das große Stühlerücken. Die Lufthansa-Tochter ersetzt Airbus A340-300 durch neue Boeing 777-300ER, betagte Avro-Jets durch moderne Bombardier CS100. "Die erste Boeing 777-300ER wird Ende Januar 2016 erwartet", sagte Swiss-Sprecher Stefan Vasic aero.de.

Bis Juli 2016 folgen fünf weitere Flugzeuge. "Das heisst, dass wir im Verlauf des Jahres 2016 insgesamt sechs Boeing-Maschinen bei Swiss einflotten werden", ergänzte der Sprecher. Drei weitere Boeing 777-300ER aus dem Gesamtauftrag über neun Flugzeuge "werden zwischen 2017 und 2018 ausgeliefert".

Swiss lässt ihre Boeing 777-300ER mit 340 Sitzen bestuhlen. Neben 270 Economy-Sitzen in 3-4-3-Anordnung werden 62 in der Business Class und acht in der First Class installiert.

Im Februar setzt Swiss ihre erste 777-300ER auf der Linie nach New York ein. Vorher machen sich Flugbesatzungen auf kurzen Trips durch Europa mit dem neuen Flieger vertraut - im Februar wird Swiss mit der 777-300ER unter anderem in London-Heathrow, Frankfurt und Hamburg zu Gast sein.

Von der Bombardier CSeries hat Swiss insgesamt 30 Flugzeuge bestellt. "Wir erwarten die Zertifizierung noch in diesem Jahr", sagte der Sprecher. Mitte 2016 treffe des erste Flugzeug in Zürich ein. Für den Roll-over von Avro auf CSeries plane Swiss gut zwei Jahre ein.

15 Bilder
Zur Startseite
Lesen Sie auch
Flugzeuge