in Kooperation mit

Flottenverjüngung bei der Golfairline

Emirates schickt 26 Flugzeuge in Rente

15 Bilder

Die Fluggesellschaft mit Sitz in Dubai kündigt ihre Flottenpläne für 2016 an. 26 Flugzeuge sollen außer Dienst gestellt werden, darunter 17 kleine Airbusse.

Emirates trennt sich 2016 von 26 Flugzeugen, darunter 17 Maschinen von Airbus und neun von Boeing. Damit will die Airline ihre Flotte verjüngen und gleichzeitig ausbauen.

12 A330-300, vier 340-300, ein A340-500, sechs Boeing 777-200ER, zwei Boeing 777-300 und eine Boeing 777-300ER werden im kommenden Jahr außer Dienst gestellt. Die Flugzeuge haben ein Durchschnittsalter von 15,7 Jahren. Jeweils 13 weitere Flugzeuge sollen 2017 und 2018 folgen. 

2016 erweitert Emirates seine Flotte im Gegenzug um 36 neue Flugzeuge, darunter 20 Airbus A380 und 16 Boeing 777-300ER. Damit sinkt das Durchschnittsalter der Emirates-Flotte nach Angaben der Fluggesellschaft auf 5,6 Jahre.

Emirates betreibt aktuell 243 Flugzeuge. 2015 hat die Fluggesellschaft 26 neue Flugzeuge erhalten. Weitere 263 Flugzeuge im Wert von 120 Milliarden US-Dollar hat Emirates bestellt, darunter 71 Airbus A380, 42 Boeing 777-300ER, 115 Boeing 777-9X und 35 Boeing 777-8X.

Neues Heft
Top Aktuell Airbus A320 in den Farben des Condor Flugdienstes Condor stellt neuen Retrojet vor
Beliebte Artikel Alle Fakten Emirates Alle Fakten Airbus A330-300
Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Die Senkrechtlander von Sylt

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.