in Kooperation mit

FLUG REVUE erklärt

Wie die Flughafenbefeuerung Piloten den Weg weist

Foto: Berliner Flughäfen

Auch nachts wird es auf einem Flughafen nicht dunkel. Nicht nur die Gebäude sind beleuchtet, sondern auch die Rollwege sowie die Start- und Landebahnen. Hinter den farbigen Lampen, genannt Feuer, steckt ein ausgeklügeltes Orientierungssystem für die Piloten.

Besonders im nächtlichen End- und Landeanflug und bei schlechtem Wetter sind die Lichter der Flughafenbefeuerung für anfliegende Flugzeuge eine große Hilfe. Am Boden weisen sie den Weg von der Landebahn über die Rollwege bis zur Parkposition auf dem Vorfeld oder am Gate.

Heute kommen vor allem sparsame und langlebige LEDs zum Einsatz, zuvor wurden oft Halogenlampen benutzt. Alleine auf einer Start- und Landebahn sind über 1500 Feuer verbaut, alle Befeuerungen zusammen ergeben 5000 oder mehr Lichtquellen.

Die Lichter der Flughafenbefeuerung im Detail

Eine Präzisions-Gleitwinkelbefeuerung mit vier Lampen zeigt dem Piloten mittels Prismen, Spiegeln und Filtern, ob er sich im Endanflug zu hoch (4 x weiß), zu tief (4 x rot) oder passend (jeweils 2 x rot und 2 x weiß) befindet. 900 Meter vor dem Beginn der Landebahn beginnt die Anflugbefeuerung: Entlang der verlängerten Mittellinie stehen alle 30 Meter nebeneinander fünf weiße Richtstrahlfeuer. Ein 30 Meter langer Querbarren mit je acht weißen Hochleistungsfeuern auf beiden Seiten der Mittellinie markiert den Abstand von 300 Metern bis zur Landebahnschwelle. Zusätzlich warnt eine Kette von roten Feuern auf beiden Seiten der Mittellinie vor zu frühem Aufsetzen. 150 Meter vor der Schwelle ist ein Querbalken mit weißen Feuern installiert. Die eigentliche Landebahnschwelle ist durch eine grüne Schwellenbefeuerung mit höchstens drei Metern Abstand zueinander markiert. Die Aufsetzzone wird innerhalb der ersten 900 Meter befeuert. Auf der Landebahn selbst ist die Mittellinie alle 15 Meter von Unterflur-Richtstrahlern beleuchtet, Flugzeuge können darüber hinwegrollen. Die Ränder der Bahn sind durch weiße Feuer mit je 60 Metern Abstand gekennzeichnet, welche vom festgelegten Rand drei Meter entfernt sind. Mindestens sechs rote Hochleistungsfeuer am hinteren Ende der Landebahn bilden die Endbefeuerung. Zunächst wechselt die weiße Befeuerung 900 Meter vor Bahnende zu Rot-Weiß, ab 300 Meter vor Ende auf Rot. Dadurch erkennt der Pilot die ihm noch verbleibende Länge der Bahn.

Foto: Berliner Flughäfen
Vor allem im Dunkeln und bei Schlechtwetter helfen die Lichter der Flughafenbefeuerung bei der Orientierung.

Da gegen den Wind gestartet und gelandet wird, sind diese Befeuerungen in beiden Bahnrichtungen installiert. Entsprechend der Betriebsrichtung werden sie vom Kontrollturm geschaltet. Von dort kann auch die Helligkeit in fünf Stufen an die Sichtverhältnisse angepasst werden, ohne zu blenden. Die höchste Helligkeitsstufe wird bei Sichtweiten unter 200 Metern benötigt, wie bei Nebel am Tag. Bei ungünstigen Sichtverhältnissen kann der Pilot im Landeanflug eine Blitzbefeuerung anfordern. Dabei ist jeder Lampenreihe der Anflug-Mittellinie ein Blitzfeuer zugeordnet. Der Reihe nach wird zweimal in der Sekunde aufgeblitzt, sodass aus der Luft der Eindruck einer dauernd auf die Landebahnschwelle zulaufenden Lichtbewegung entsteht. Die Blitzbefeuerung muss unabhängig von der restlichen Befeuerung schaltbar sein. Blaue Rundstrahlfeuer zeigen als Rollbahn-Rand-feuer die Ränder der Rollbahn an. Die Mittellinie ist durch eine grüne Rollbahn-Befeuerung gekennzeichnet. Bei einem Stromausfall muss die Notstromversorgung innerhalb von einer Sekunde übernehmen können.

Neues Heft
Top Aktuell Der Volocopter flog am 14. September über Stuttgart-Untertürkheim. Lufttaxi hebt autonom ab Volocopter fliegt über Stuttgart
Beliebte Artikel Der Volocopter flog am 14. September über Stuttgart-Untertürkheim. Lufttaxi hebt autonom ab Volocopter fliegt über Stuttgart Ist der Volocopter das Transportmittelder Zukunft? Neue Zulassungsvorschriften EASA stellt „Special Condition“ für Flugtaxis vor
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.