in Kooperation mit
17 Bilder

Fluggesellschaft richtet ihr Netz stärker nach Asien aus

Malaysia Airlines Berhad: Neuanfang mit neuer Betriebslizenz

Malaysia Airlines fliegt seit September mit einer neuen Betriebslizenz. Das neue Unternehmen wird nun "MAB" abgekürzt.

Malaysia Airlines Berhad (MAB), das Wort "Berhad" entspricht etwa dem deutschen Kürzel "GmbH", nehme mit dem neuen Air Operator Certificate (AOC) des Department of Civil Aviation von Malaysia ab September den Betrieb auf, teilte die Fluggesellschaft mit. Das AOC war am 28. August nach monatelangen Prüfungen erteilt worden.

Christoph Müller, deutscher Vorstandschef von MAB sagte, "Dies ist ein wichtiger Meilenstein. Die Erteilung der Lizenz zeigt, dass unser Team hart gearbeitet hat und alle nötigen Bedingungen der Luftfahrtbehörde erfüllt. Wir konzentrieren uns voll auf den Betriebsbeginn." Malaysias Verkehrsminister YB Datuk Seri Liow Tiong Lai sagte, dass die Regierung dem erneuerten Unternehmen einen starken Neuanfang wünsche. Man hoffe auf Fortschritte und ein noch höheres Serviceniveau an Bord.

Die neue MAB soll als nationale Airline die Aufgaben der früheren Airline unter dem Namen MAS übernehmen. Christoph Müller hatte bereits eine stärkere Fixierung auf den Markt Asien ins Auge gefasst. Damit könnte das Langstreckennetz ausgedünnt werden, das bisher teilweise auch mit dem Airbus A380 bedient wird.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Flugzeuge