in Kooperation mit

Gebrauchte Leasing-Jets mit dichter Bestuhlung

Hi Fly will ab 2018 zwei A380 einsetzen

39 Bilder

Die weltweit aktive portugiesische Leasingfirma Hi Fly will ab 2018 auch zwei gebrauchte Airbus A380 ins Portfolio nehmen.

Die Verhandlungen zur Übernahme der A380 in die Flotte machten "gute Fortschritte", äußerte sich Hi Fly am Dienstag auf Nachfrage der FLUG REVUE. Sofern die Gespräche erfolgreich abgeschlossen werden könnten und alle Genehmigungen vorlägen, sei die Übernahme der Airbus A380 für das Jahr 2018 geplant. Der Airbus A380 erweitere das Angebot von Hi Fly um ein Produkt, mit dem die Hi-Fly-Kunden Langstrecken mit hoher Nachfrage bedienen könnten. Dabei verbinde die A380 exzellente Produktqualität mit wettbewerbsfähigen Sitzkosten.

Vermutlich stammen die gebrauchten Flugzeuge aus Beständen von A380-Erstbetreiber Singapore Airlines, wo derzeit die ersten Leasingverträge auslaufen. Die portugiesische Hi Fly ist ein nach EASA- und FAA-Regeln zugelassenes EU-Unternehmen. Die Leasingfirma besitzt 20 Flugzeuge, von denen sie die Hälfte selbst betreibt. Dazu zählen ein Airbus A321, fünf A330 und fünf A340. Die andere Hälfte der Flotte wird mit Besatzung, Wartung und Versicherung "wet" verleast.

Top Aktuell 737-Großkunde nutzt neue Versionsbezeichnung UPDATE: Ryanair schafft Schriftzug „MAX“ ab
Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A380-800 Förderung alternativer Verkehrsmittel Frankreich will Flugtickets besteuern
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.