in Kooperation mit
7 Bilder

Gemeinderat billigt Ausbau

Everett soll Passagierterminal erhalten

Der Flughafen Paine Field, Snohomish County, in Everett soll eine eigene Passagierabfertigung erhalten und für den öffentlichen Luftverkehr im Norden von Seattle genutzt werden.

Der Fernsehsender KOMO News aus Seattle meldete am Dienstag, der zuständige Gemeinderat von Snohomish County habe der seit längerer Zeit debattierten Baugenehmigung mit einer Stimme Mehrheit am Montag zugestimmt. Zunächst gehe es um den Bau eines Terminals mit zwei Gates, das durch die New Yorker Firma "Propeller Airports" errichtet und über 30 Jahre betrieben werden solle. Der Bundesstaat Washington und die Gemeinde wollen den Bau zur Unterstützung des Gewerbestandortes am Flughafen fördern.

Die Fluggesellschaften Alaska Airlines und Allegiant Air haben bereits Interesse an Flügen nach Everett signalisiert. Der Flughafen ist der wichtigste Standort der Zivilflugsparte von Boeing. Hier befinden sich Endmontagelinien der Boeing 767, 777, 787 und 747. Bisher werden rund 100.000 Flugbewegungen pro Jahr abgefertigt, die meisten Flüge der Allgemeinen Luftfahrt und Probe-, Abnahme- und Auslieferungsflüge von Boeing. Der Flugzeughersteller unterhält in Everett auch ein neu ausgebautes Abnahmezentrum, in dem bei Bedarf interne Passagiergruppen bei Auslieferungsflügen mit vollem Flughafenstandard, inklusive Ausreise-, Sicherheits- und Zollkontrolle abgefertigt werden können.

Das neue Passagierterminal würde zunächst etwa zehn bis 20 Flüge am Tag abfertigen. Neben Everett könnte der neue Terminalstandort auch die Gemeinden Mukilteo und Edmonds und den gesamten nördlichen Großraum Seattle versorgen, der bisher auf staugefährdete Anfahrten zu dem im Süden der Metropole liegenden Flughafen Seattle Tacoma International angewiesen ist. Der Luftftaum würde laut einer FAA-Studie nicht unzulässig belastet. Vor dem eigentlichen Baubeginn sind noch weitere Verwaltungsschritte, darunter eine Umweltverträglichkeitsprüfung, nötig.

8 Bilder
Zur Startseite