in Kooperation mit
American Airlines

US-Airlines setzen Alkoholausschank an Bord aus.

Gewalttätige Fluggäste US-Airlines setzen Alkoholausschank an Bord aus

Nach einem Zwischenfall bei Southwest Airlines mit einer gewalttätigen Passagierin setzt auch American Airlines in ihrer Economy Class den Ausschank von Alkohol an Bord weiter aus.

American Airlines werde bis zum 13. September weiterhin keinen Alkohol an Bord ihrer Flüge in der Economy Class ausschenken, teilte das Unternehmen in einer internen E-Mail an seine Mitarbeiter mit. Bis zu diesem Zeitpunkt gilt in den USA ohnehin die Pflicht zum Tragen einer Schutzmaske auf US-Flughäfen und an Bord nach amerikanischem Bundesrecht. Bislang hatte American geplant, in diesem Sommer den Bordverkauf und Ausschank von Alkohol wieder aufzunehmen. Er war seit den Pandemie-Zeiten im März 2020 ausgesetzt.

Anlass für die jüngste Verlängerung ist ein Zwischenfall an Bord von Southwest Airlines, bei dem am Sonntag auf einem Flug von Sacramento nach San Diego eine Flugbegleiterin tätlich angegriffen wurde, die gegenüber einem weiblichen Fluggast pflichtgemäß auf dem Tragen einer Maske bestanden hatte. Der Flugbegleiterin waren zwei Zähne ausgeschlagen worden. Die 28-jährige Passagierin wurde für Flüge bei Southwest gesperrt. Ihr droht nun eine Anklage wegen schwerer Körperverletzung.

"Wir haben letzte Woche verschiedentlich Unruhestifter dabei beobachtet, wie sie sehr beunruhigende Situationen an Bord von Flugzeugen heraufbeschworen haben", zitierte die Zeitung "USA Today" aus der E-Mail. "American Airlines wird Angriffe und Mißhandlungen unserer Besatzungen nicht hinnehmen", habe der American-Vorstand für den Bordservice, Brady Byrnes, in dem Memo erklärt. "Wir freuen uns, wenn Kunden und Besatzungen wieder den Normalbetrieb von vor der Covid-Pandemie herbeisehnen, aber dabei werden wir schrittweise und bewusst vorgehen."

Bei American gilt die Alkoholsperre nur in der Economy Class. In der Business Class und First Class bleibt der normale Service im Flug erhalten, lediglich die Drinks vor dem Start sind ausgesetzt. Southwest hat noch keinen Termin für die Wiederaufnahme des Alkoholausschanks mitgeteilt. Dagegen haben Alaska, Spirit und Allegiant wieder einen Bordverkauf mit Alkohol eingeführt. United will ab Juni wieder Alkohol anbieten und Delta schenkt am heutigen, verlängerten "Memorial Day"-Wochenende in den USA sogar Craft Beer an Bord aus.