in Kooperation mit

GUS-Interstate Aviation Committee

Neuer Zwischenbericht zum FlyDubai-Absturz

Das gemeinsame Interstate Aviation Committee der GUS-Staaten hat einen Zwischenbericht zum Absturz einer Boeing 737-800 von FlyDubai in Rostow am Don am 19. März vorgelegt.

Die Boeing 737-800 mit der Registrierung A6-FDN sei bei einer zulässigen und korrekt gemessenen und gemeldeten Wetterlage abgestürzt, so die Untersuchungsbehörde. Die Besatzung habe bei schwierigen Bedingungen mit einer Wolkenbasis von 630 Metern bei Wind von 13 bis 18 Metern pro Sekunde, leichtem Regen, starker Turbulenz und moderaten Scherwinden einen manuellen Anflug durchgeführt. Dabei sei sie nach einer Scherwindwarnung in 340 Metern Höhe durchgestartet und habe in einer Warteschleife auf bessere Bedingungen gewartet.

Auch der nächste Landeanflug sei in 220 Metern Höhe vier Kilometer vor der Bahn abgebrochen worden und dabei Steigleistung gesetzt worden. In 900 Metern Höhe habe es dann ein gleichzeitiges Drücken der Steuersäule und einen Fünf-Grad-abwärts-Ausschlag des Höhenruders gegeben. Daraufhin sei das Flugzeug mit einer Beschleunigung von minus einem g steil gesunken. Gegensteuern der Besatzung habe einen Aufschlag nicht mehr verhindern können. Das Flugzeug sei mit über 600 km/h und 50 Grad Sinklage abgestürzt. 

Die Piloten hätten über die erforderlichen Lizenzen und die notwendige Erfahrung verfügt. Derzeit würden die letzten beiden Stunden des Stimmenrekorders transskribiert, übersetzt und den Piloten zugeordnet. Außerdem werde anhand der sichergestellten Trümmerteile geprüft, ob das Höhensteuerungssystem des Flugzeugs ordnungsgemäß funktioniert habe.

Top Aktuell Morgendliche Störung in der ersten Ferienwoche UPDATE: Gepäckanlage in Düsseldorf läuft wieder
Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 737-800 US-Branchenriese beschafft Gebrauchtjets United: Mehr Gewinn und MAX-Ersatzpläne
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.