in Kooperation mit
68 Bilder

ILA 2018

Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt verliehen

Am 25. April fand zum dritten Mal die Verleihung des Innovationspreises der Deutschen Luftfahrt in Berlin statt. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr Airbus Operations, edm aerotec, Premium Aerotec und Rolls Royce.

Für ein Antriebskonzept - das im Wesentlichen eine Integration aus Elektromotor, Brennstoffzellen und flüssigem Wasserstoff als Treibstoff darstellt - erhielt Airbus Operations den Innovationspreis in der Kategorie „Emissionsreduktion“. Für den Ultraleicht-Hubschrauber CoAX 2D wurde edm aerotec in der Kategorie „Customer Journey“ ausgezeichnet. Das Unternehmen aus Geisleden (Thüringen) entwickelte 10 Jahre lang den UL-Hubschrauber mit Koaxialrotorsystem, der schließlich im April 2017 die erste deutsche ULH-Musterzulassung erteilt bekam. Der Innovationspreis in der Kategorie „Industrie 4.0“ ging an Premium Aerotec für die Einführung der Taktfertigung in der Türrahmen-Montagelinie. Außerdem wurde Rolls-Royce in der Kategorie „Cross Innovation“ ausgezeichnet. Der Triebwerkshersteller hat eine neue Lösung entwickelt, um Kühlluftkanäle von Turbinenschaufeln zu reinigen und somit ihre Lebensdauer zu verlängern. Dabei wurden Erfahrungen aus der medizinischen Endoskopie berücksichtigt.

Der Jury-Vorsitzende Vorsitzende, DLR-Luftfahrtvorstand Prof. Rolf Henke sagte im Kontext der Preisverleihung: „Wir sind überzeugt, dass die Siegerkonzepte auch im Markt erfolgreich sein werden.“ An der Preisverleihung im Rahmen der ILA nahmen Vertreter aus Politik, Forschung, Luftfahrtindustrie und Luftverkehrswirtschaft teil. Die Eröffnungsrede hielt der Koordinator der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt Thomas Jarzombek.

Zur Startseite
Zivil Zivil Der Volocopter flog am 14. September über Stuttgart-Untertürkheim. Lufttaxi hebt autonom ab Volocopter fliegt über Stuttgart

Überraschend leise taucht der Volocopter 2X über den Baumkronen am...