in Kooperation mit
35 Bilder

Integration nach Mega-Fusion

American und US Airways erhalten einheitliche Betriebsgenehmigung

American Airlines kann nach der Integration von US Airways nun mit einer einheitlichen Betriebsgenehmigung fliegen, nachdem die US-Luftfahrtbehörde FAA (Federal Aviation Administration) die entsprechende Genehmigung erteilt hat.

In den letzten 18 Monaten hatten American Airlines und US Airways ihre Verfahren und Arbeitsprozesse so weit angeglichen, dass ab dem 8. April fast alle Abläufe bei Flugbetrieb, Wartung und Einsatzplanung bei allen Flügen der beiden Carrier identisch sein. In der Flugsicherung erhalten alle Flüge das Call Sign "American". An der Vereinheitlichung arbeiteten mehr als 700 Angestellte, die mehr als 115000 Seiten an Dokumenten zur Umstellung produzierten. Für die Kunden von American und US Airways ändert sich laut der Fluglinien nichts; sie können weiterhin bei der jeweils gewählten Fluggesellschaft einchecken. Als nächstes sollen das Reservierungssystem und die Webseiten sowie das im direkten Kontakt mit den Kunden stehende Personal der beiden Airlines vereinheitlicht werden. "Es liegt noch viel vor uns", sagte Robert Isom, Chief Operating Officer von American Airlines.

Zur Startseite