in Kooperation mit
10 Bilder

Israel Aerospace Industries TaxiBot

Dieselelektronischer Flugzeugschlepper für A320 zugelassen

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat die Zulassung des israelischen Flugzeugschleppers TaxiBot für die A320-Familie erteilt. Die Technik ermöglicht Kerosineinsparungen im Flughafenbetrieb.

Das TaxiBot ermöglicht Schleppvorgänge mit ausgeschalteten Triebwerken vom Gate bis zur Startbahn. Gesteuert wird der Flugzeugschlepper in dieser Phase durch den Piloten. Eine spezielle Aufnahmevorrichtung für das Bugrad registriert alle Lenkbewegungen aus dem Cockpit und überträgt diese auf die acht Räder des Fahrzeuges. Bereits seit 2014 ist das TaxiBot für die Boeing 737 zugelassen. Aufgrund der Steuerung durch den Piloten muss die Zulassung des Flugzeugschleppers für die einzelnen Flugzeugfamilien gesondert erfolgen.

Das Potenzial für Treibstoffeinsparungen ist enorm. Alleine an ihrem Drehkreuz in Frankfurt rechnet die Lufthansa mit der jährlichen Einsparung von 2700 Tonnen Kerosin auf Langstreckenflügen.

Die Kraft, um ein über 70 Tonnen schweres Flugzeug ziehen zu können, erzeugt ein dieselelektrischer Antrieb. Bei dieser Technik, die hauptsächlich von Dieselloks bekannt ist, kommt ein Elektromotor zum Einsatz. Die erforderliche Energie erzeugt ein Dieselgenerator. Erforderlich ist dieses Prinzip der indirekten Wirkung, da Verbrennungsmotoren nicht unter Last angefahren werden können.

Zur Startseite
Zivil Zivil Der Volocopter flog am 14. September über Stuttgart-Untertürkheim. Lufttaxi hebt autonom ab Volocopter fliegt über Stuttgart

Überraschend leise taucht der Volocopter 2X über den Baumkronen am...