in Kooperation mit
14 Bilder

Kapazitätserweiterung

Emirates erweitert Angebot von Dubai nach Phuket

Emirates baut sein Flugangebot nach Thailand weiter aus und nimmt ab 1. Dezember 2015 vier zusätzliche Flüge pro Woche zwischen seinem Drehkreuz Dubai und Phuket auf. Damit erhöht sich die Kapazität auf dieser Strecke um 57 Prozent.

Emirates fliegt seit Dezember 2012 siebenmal pro Woche nach Phuket. Mit den vier zusätzlichen Verbindungen bietet die Fluggesellschaft Reisenden ab Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und München via Dubai mehr Flexibilität in der Reiseplanung. Erst kürzlich gab Emirates ein Codeshare-Abkommen mit Bangkok Airways bekannt und erweiterte dadurch sein Streckennetz um 14 Destinationen in Südostasien. „Phuket ist eines der beliebtesten Langstreckenziele für Urlauber aus Deutschland und zugleich der ideale Zielflughafen, um Urlaubsregionen wie Khao Lak, Phang-nga, Koh Samui, Trang, Krabi oder Koh Lipe zu erleben“, so Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe.

Die zusätzlichen Phuket-Flüge werden mit Boeing 777-300ER durchgeführt, die in einer Drei-Klassen-Konfiguration acht Sitzplätze in der First Class, 42 in der Business Class sowie 310 in der Economy Class bieten. Der Flug EK396 startet in Dubai um 22:55 Uhr und kommt in Phuket um 8:00 Uhr am Morgen des Folgetags an. Der Rückflug EK397 hebt in Phuket um 9:30 Uhr morgens ab und landet um 13:20 Uhr am selben Tag in Dubai. Alle Uhrzeiten sind Ortszeiten.

Mit drei täglichen Liniendiensten ab Frankfurt sowie jeweils zwei täglichen Flügen ab München, Düsseldorf und Hamburg verbindet Emirates Deutschland mit 147 Destinationen auf sechs Kon-tinenten. Einer der drei täglichen Flüge ab Frankfurt, die beiden täglichen Flüge ab München sowie eine der beiden täglichen Verbindungen ab Düsseldorf werden mit Airbus A380 durchgeführt. Ab Januar 2016 wird ein zweiter täglicher A380-Flug ab Frankfurt angeboten.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Flugzeuge