Lucasfilm / ANA
13 Bilder

Letzter Flug: ANA sagt "Sayonara" zum Star Wars-Jet BB-8

Letzter Flug für BB-8 ANA sagt „Sayonara“ zur Star Wars-Triple Seven

Luftfahrtfans mit Star Wars-Faible müssen jetzt stark sein. Die japanische All Nippon Airways nimmt Abschied von einem besonderen Airliner: Die Boeing 777-300 mit dem BB-8-Design hat die Flotte verlassen. Doch es gibt einen Trost: zwei Star Wars-Jets bleiben übrig.

Es war ein schwermütiger Tag für alle luftfahrtbegeisterten Star Wars-Fans. Am 31. März flog der BB-8-Jet der ANA mit dem Kennzeichen JA789A ein letztes Mal. In den letzten Tagen seiner Laufbahn hatte er die USA-Strecken von Tokio nach Chicago, San Francisco oder Los Angeles bedient. Zum Abschluss war geplant, dass sich die Boeing 777-300 am Morgen von Tokio aus aufmacht, um ihre vier letzten Flüge innerhalb Japans anzutreten. Tatsächlich absolvierte sie dann aber nur zwei Passagierflüge am Abend, von Tokio nach Sapporo und zurück. Um 22:26 Uhr Ortszeit landete sie wieder auf dem Flughafen Haneda.

Wer dem weltweit bekannten und beliebten Airliner auch außerhalb Japans einen gebührenden Abschied zollen wollte, konnte über die Videoplattform TikTok auf dem Kanal von ANA live bei seinem Abschied mitfiebern.

Star Wars-Faszination bei ANA

Zum 2015 gestarteten Star Wars-Projekt der All Nippon Airways, Japans größter Fluggesellschaft, gehören neben der soeben aussortierten Triple Seven noch zwei weitere sonderlackierte Jets. So begeistern die dem Droiden R2-D2 gewidmete Boeing 787-9 mit der Kennung JA873A und die gelb-goldene Boeing 777-200 JA743A im Stil des Roboters C-3PO Fans in aller Welt. Auch wenn die weiterhin von der Corona-Pandemie geplagte Fluggesellschaft nun laut einem Update auf ihrer Website vom 30. März weiterhin Flüge aufgrund fehlender Nachfrage streicht, bleibt zu hoffen, dass die zwei übriggebliebene Maschinen noch möglichst lange den galaktischen Zauber der Star-Wars-Saga durch die Welt tragen dürfen.

Lucasfilm / ANA
Mit der BB-8-Triple Seven verlässt das größte Mitglied des Star Wars-Trios die Flotte der ANA.

Bekannt für bunte Flieger

In der Vergangenheit entzückte ANA auch abseits der Star Wars-Saga schon mehrfach mit außergewöhnlich gekleideten Passagiermaschinen, unter anderem mit den beliebten Pokémon-Jets zwischen 1998 und 2016. Was mit der JA789A nun geschieht, ist unklar. Die Triple Seven ist allerdings erst elf Jahre alt und damit eigentlich längst nicht am Ende. In diesem Sinne: Möge die Macht mit ihr sein...

Zur Startseite
Zivil Airlines Riesen-Comeback Lufthansa stationiert die A380 wieder in München

Kranich-Chef Spohr hat die Planungen am Mittwoch intern konkretisiert.