in Kooperation mit
7 Bilder

Maßnahme zur Lärmreduzierung

London-Heathrow erprobt steilere Anflüge

Ab September will der Flughafen London-Heathrow versuchsweise Anflüge mit einem etwas steileren Winkel als normal durchführen, um den Fluglärm für die Anwohner zu reduzieren.

London-Heathrow verfügt ohnehin über strikte Lärmregelungen. Nun will der Airport einen weiteren Schritt zur Reduzierung von Fluglärm machen und plant die Durchführung von steileren Anflügen mit einem Winkel von bis zu 3,5 Grad. Der normale Standard liegt bei drei Grad, es sei denn, besondere Hindernissen wie Gebirge oder Gebäude erfordern einen steileren Gleitwinkel wie etwa der Stadtflughafen London-City. Das Airport-Management von Heathrow geht davon aus, das steilere Anflüge möglich sind und wie in Frankfurt den Lärm für die Anwohner reduzieren können. Am 14. September beginnt eine mit der britischen Luftfahrtbehörde CAA (Civil Aviation Authority) abgesprochene Kampagne, die bis zum 16. März 2016 läuft und einen Anflugwinkel von 3,2 Grad beinhaltet. Für die Airlines ist die Teilnahme optional. Mobile Messstationen sollen die Lärmwerte erfassen. Die Versuche betreffen alle Anflüge auf die Startbahnen 27R, 27L, 09R und 09L ab einer Distanz von rund 16 Kilometern vor dem Aufsetzpunkt.

Zur Startseite
Zivil Zivil Der Volocopter flog am 14. September über Stuttgart-Untertürkheim. Lufttaxi hebt autonom ab Volocopter fliegt über Stuttgart

Überraschend leise taucht der Volocopter 2X über den Baumkronen am...